Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:07 Uhr

US-Großbanken brauchen mehr Kapital

NewYork/Washington. Rund zehn der führenden US-Banken brauchen US-Medienberichten zufolge frische Finanzspritzen. Bei einem "Stress-Test" prüfte die Bankenaufsicht die Stabilität der 19 größten US-Finanzhäuser bei einer weiteren Verschlechterung der Wirtschaft. Besonders die Citigroup, die Bank of America und Wells Fargo benötigen danach noch mehr Kapital

NewYork/Washington. Rund zehn der führenden US-Banken brauchen US-Medienberichten zufolge frische Finanzspritzen. Bei einem "Stress-Test" prüfte die Bankenaufsicht die Stabilität der 19 größten US-Finanzhäuser bei einer weiteren Verschlechterung der Wirtschaft. Besonders die Citigroup, die Bank of America und Wells Fargo benötigen danach noch mehr Kapital. Laut Zentralbankchef Ben Bernake sollen diese Banken "umfangreiche Kapitalpläne" erarbeiten. Notfalls stehe die Regierung mit Eigenkapital bereit. Die Test-Ergebnisse sollen am Donnerstag veröffentlicht werden. dpa