| 20:03 Uhr

Leserbrief Nationalhymne
Unnötiges Gezeter um schöne Hymne

Ein Faksimile, das die dritte Strophe des Deutschlandliedes von Heinrich Hoffmann von Fallersleben zeigt, aufgenommen im Berliner Reichstagsgebäude
Ein Faksimile, das die dritte Strophe des Deutschlandliedes von Heinrich Hoffmann von Fallersleben zeigt, aufgenommen im Berliner Reichstagsgebäude FOTO: dpa / Peer Grimm
Man kann es bald nicht mehr hören! Wenn wir bald alle singen (dürfen/müssen?) „couragiert mit Herz und Hand“, warte ich nur, dass jemand empört darauf hinweist, dass „couragiert“ ein Fremdwort ist, das nicht in unsere deutsche Nationalhymne hineingehört. Das unnötige Gezeter um den Wortlaut in unserer schönen Hymne geht dann weiter.