| 21:14 Uhr

Uni Frankfurt will Suhrkamp-Archiv kaufen

Uni Frankfurt will Suhrkamp-Archiv kaufenFrankfurt. Die Frankfurter Goethe-Universität will mit Hilfe von Stadt und Land das Suhrkamp-Archiv kaufen. Wenn die Hochschule Eigentümer sei, könnten auch neue Mittel zum Erhalt des Archivs erschlossen werden, sagte Uni-Präsident Werner Müller-Esterl

Uni Frankfurt will Suhrkamp-Archiv kaufenFrankfurt. Die Frankfurter Goethe-Universität will mit Hilfe von Stadt und Land das Suhrkamp-Archiv kaufen. Wenn die Hochschule Eigentümer sei, könnten auch neue Mittel zum Erhalt des Archivs erschlossen werden, sagte Uni-Präsident Werner Müller-Esterl. Das Deutsche Literaturarchiv in Marbach in Baden-Württemberg hat bereits angekündigt, das Archiv erwerben zu wollen. Die Berichte hatten Ärger bei der Frankfurter Uni ausgelöst, da ihr das Archiv als Dauerleihgabe überlassen wurde und dort seit 2002 Forscher die Sammlung auswerten und ordnen. dpaKrebsdiagnose: Depeche Mode sagen Konzert abFrankfurt. Wegen der Krebserkrankung des Sängers Dave Gahan gerät der Tourplan von Depeche Mode in Deutschland durcheinander. Gahan muss nach der Entfernung eines bösartigen Blasentumors noch pausieren, teilte die Marek Lieberberg Konzertagentur gestern mit. Das Konzert am 7. Juni in Leipzig entfalle. Danach werde die Tour wieder aufgenommen. das Konzert in Frankfurt (12. Juni) finde planmäßig statt. ddpRoswitha-Literaturpreis für Cornelia FunkeBad Gandersheim. Mit der Verleihung des Roswitha-Literaturpreises an die Schriftstellerin Cornelia Funke (50, "Die wilden Hühner") werden am 25. Juni die 51. Gandersheimer Domfestspiele eröffnet. Die Jury begründet ihre Entscheidung unter anderem damit, dass sie junge und alte Leser gleichermaßen anspreche. epd100 000 sehen "Marc, Macke und Delaunay"Hannover. Zwei Monate nach Eröffnung haben schon 100 000 Besucher die Ausstellung "Marc, Macke und Delaunay" im Sprengel Museum Hannover gesehen. Die Schau mit 190 Werken der Expressionisten Franz Marc und August Macke sowie ihres Ideengebers Robert Delaunay ist damit die erfolgreichste in der Geschichte des Hauses. dpa"Beatlemania" eröffnet auf der ReeperbahnHamburg. Fast ein halbes Jahrhundert nach dem ersten Auftritt der Beatles in Hamburg hat die Erlebniswelt Beatlemania in der Hansestadt eröffnet. Das 2,5 Millionen Euro teure Projekt solle die Besucher auf eine Zeit- und Fantasiereise durch die Welt der "Fab Four" schicken, wie Beatlemania-Geschäftsführer Folkert Koopmans sagte. Dafür haben die Betreiber das etwa 1300 Quadratmeter große ehemalige Erotic Art Museum auf der Reeperbahn angemietet. ddpwww.beatlemania-hamburg.de