Umweltamt: Vorsicht bei Nano-Teilchen

Umweltamt: Vorsicht bei Nano-Teilchen

München/Saarbrücken. Das Umweltbundesamt (UBA) warnt in einer Studie vor Gesundheitsgefahren, die aus dem industriellen Einsatz von Nanotechnologie in Nahrungsmitteln, Kleidungsstücken, Kosmetika und anderen Produkten resultieren können

München/Saarbrücken. Das Umweltbundesamt (UBA) warnt in einer Studie vor Gesundheitsgefahren, die aus dem industriellen Einsatz von Nanotechnologie in Nahrungsmitteln, Kleidungsstücken, Kosmetika und anderen Produkten resultieren können. Die "Süddeutsche Zeitung" berichtete, das UBA empfehle, Produkte mit den kleinen Partikeln so lange zu vermeiden, wie ihre Wirkungen in der Umwelt und auf die Gesundheit noch weitgehend unbekannt sind. Der Vorstandsvorsitzende des Saarbrücker Nano-Unternehmens Nano-X, Stefan Sepeur, warnt davor, "alles über einen Kamm zu scheren". Man müsse jedes Produkt sorgfältig prüfen. ddp/low