| 20:40 Uhr

Leserbrief
Umgekehrter Rassismus

Aufnahmestopp bei Tafel

Mich stört die völlig einseitige Sichtweise. Deutschen wird sehr schnell Rassismus vorgeworfen. Der Chef der Saarbrücker Tafel schildert, dass ältere deutsche Frauen und andere abgeschreckt werden, weil Ausländer laut miteinander reden und keinen Respekt gegenüber Frauen haben. Ich füge hinzu, dass sie oft in Gruppen auftreten und dadurch schon eine Bedrohung darstellen können. Das ist doch Diskriminierung älterer deutscher Frauen durch junge ausländische Männer. Also Rassismus in umgekehrter Richtung. Durch diese Maßnahme lehnt die Essener Tafel Ausländer ja nicht generell ab, sondern sie versucht, wieder ein Gleichgewicht herzustellen.