Überbevölkerung macht Erde krank

Überbevölkerung macht Erde krank

„In der Welt der Menschen sterben die Arten“, SZ vom 7. Mai

Die Erde ist ein kranker Patient. Dieser kann nur überleben, wenn die Krankheitsursache erkannt und bekämpft werden kann. Die Ursache für die Krankheit der Erde ist Überbevölkerung. Solange die nicht reduziert wird, sind alles andere wie Abkommen zum Klima-, Umwelt- und Artenschutz zwar löbliche Vorhaben, aber nur ein Kurieren an Symptomen, was das Sterben des Patienten vielleicht verzögert, aber letztlich nicht verhindert.