Trostpflasterausgabestelle

Trostpflasterausgabestelle

Dillingen. Wegen des Umbaus des Großen Sendesaals wird der SR-Gesellschaftsabend momentan aus dem Dillinger Lokschuppen gesendet - eine schicke Adresse. Bei der Ausgabe Nr. 216 konnte Gastgeber Alfons am Samstag auf gut besuchte Zuschauerreihen blicken und entlockte seinen Gästen wie gewohnt Privates

Dillingen. Wegen des Umbaus des Großen Sendesaals wird der SR-Gesellschaftsabend momentan aus dem Dillinger Lokschuppen gesendet - eine schicke Adresse. Bei der Ausgabe Nr. 216 konnte Gastgeber Alfons am Samstag auf gut besuchte Zuschauerreihen blicken und entlockte seinen Gästen wie gewohnt Privates. Wer hätte etwa gedacht, dass ausgerechnet der bayerische Kabarettist Christian Springer alias "Fonsi", spießig uniformierter Kassierer von Schloss Neuschwanstein, Arabisch studiert hat und begeisterter Kamelreiter ist? Das große Thema des Abends war Integration - beziehungsweise wodurch sie befördert oder verhindert wird. Während Alfons sich unter anderem sorgte, dass die Deutschen aussterben, beklagte Fonsi Technikwahn und Bildungsmisere und plädierte - Stichwort Minarettjodeln - für eine an alpenländische Bräuche angepasste Variante des Islam. Ihren Hang zu verschrobener Poesie pflegten die anderen beiden Gäste: Michael Schönen, der es vom rheinischen Steuerfachangestellten über den Poetry Slammer zum dichtenden Comedian (Alternativtitel: "Jambensau") geschafft hat, brachte das Publikum mit komischen Kurzgedichten zum Schmunzeln: Silbenverdreher, Kalauer und unfreiwillige Haikus aus Gebrauchslyrik und Beamtendeutsch. Als dann der Dresdner Olaf Böhme in seiner Paraderolle als besoffener Sachse volkstümliche Trostpflaster für alle Lebenslagen servierte, entlud sich die Erheiterung in ungebremsten Lachsalven. In bestem Sinne hemmungslos war auch die Musik von "Vincent Rocks": In seinem Lieblingsprojekt verknüpft der Gitarrist und Sänger Paul Vincent Motive oder gar ganze Hits aus Klassik und Pop miteinander - willkürlich und gewagt, aber mit ausgefeilten Sounds. kekNächster Gesellschaftsabend am 20. November (20 Uhr) im Lokschuppen Dillingen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung