| 21:07 Uhr

Glosse
Traumschiff sucht Kapitän

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Es müsste die Traumrolle für jeden Schauspieler sein, Kapitän auf dem Traumschiff zu werden. Seitdem ZDF-Dauer-Beau Sascha Hehn alias Kapitän Victor Burger kürzlich erklärt hat, die Kommandobrücke zu verlassen, werden bei den Mainzelmännern die Gesichter länger und länger. Lothar Warscheid
Lothar Warscheid

Niemand will mit dem schneeweißen Prachtkahn zu palmenumsäumten Stränden aufbrechen oder sanft in die Bucht von Sidney gleiten – Backbord die Segel-Skyline der berühmten Oper. Wo sind sie, die Schauspiel-Charmeure, die mit perfekt sitzender Uniform gebrochene Herzen Jungverliebter heilen, bei Senioren den x-ten Frühling erblühen lassen und beim Captain’s Dinner die Eisbombe gekonnt anschneiden können? Fehlanzeige. Mime Hannes Jaenicke will „lieber tot überm Zaun hängen“ als Traumschiff-Kapitän zu werden. Kälter kann eine kalte Schulter nicht sein. Vielleicht versucht das ZDF es doch wieder mit Sascha Hehn. Bevor der Kapitän wurde, war er schon vier Jahre Chef-Stewart Victor. Dann mutierte er zu seinem Zwillingsbruder und ersten Offizier Stefan Burger. Da geht doch noch was mit einem weiteren Hehn – alias Burger-Bruder.