Roetgen: Tornado fegt durch die Eifel und verletzt fünf Menschen

Roetgen : Tornado fegt durch die Eifel und verletzt fünf Menschen

Ein Tornado in der Eifelgemeinde Roetgen hat nach Angaben des Kommunalverbandes 35 Häuser und zwei Lagerhallen beschädigt. Zehn Häuser seien derzeit nicht bewohnbar, bei zweien davon seien die Dächer „komplett abgerissen“ worden.

„Die Feuerwehr ist durch sämtliche Häuser in den betroffenen Straßen gegangen“, sagte gestern ein Sprecher der Städteregion Aachen. Die anderen Gebäude wurden leicht bis mittelschwer beschädigt. Zur Schadenshöhe konnte der Kommunalverband zunächst keine Angaben machen. Der Tornado war am Mittwoch durch den Ort an der Grenze zu Belgien gefegt, fünf Menschen wurden leicht verletzt. 300 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Mehr von Saarbrücker Zeitung