Alltagsstress nehmen : Wie man bei der Flugbuchung für die nächste Reise sparen kann

Bald ist Ostern und der Sommer scheint auch in erreichbarer Nähe zu sein. Grund genug also, um schon einmal vom Urlaub zu träumen. Zwar ist Urlaub entspannend und es ist notwendig, eine Pause vom Alltagsstress zu nehmen und sich auf sein seelisches Wohlbefinden zu konzentrieren, doch Urlaub kann auch das Bankkonto unnötig belasten.

Bald ist Ostern und der Sommer scheint auch in erreichbarer Nähe zu sein. Grund genug also, um schon einmal vom Urlaub zu träumen. Zwar ist Urlaub entspannend und es ist notwendig, eine Pause vom Alltagsstress zu nehmen und sich auf sein seelisches Wohlbefinden zu konzentrieren, doch Urlaub kann auch das Bankkonto unnötig belasten.

Kurzfristig buchen kann einen großen Unterschied machen

Es kann helfen, Buchungen kurz vor dem Reiseantritt vorzunehmen. Sicher, das bedeutet ein wenig Nervenkitzel und ist man bei den Flugzeiten nicht flexibel, kann man andere Strategien anwenden, um den Preis zu senken (wie die, die weiter unten beschrieben sind). Doch hat man ein bisschen Spielraum und möchte den Preis drücken, kann Spontaneität einen Unterschied machen, besonders bei Pauschalreisen . Diese wollen die Anbieter alle verkaufen, bevor die Reise beginnt, und senken daher die Preise oft deutlich kurz vor Reisebeginn. 1-3 Tage vor dem Start der Reise zu buchen kann für Schnäppchenjäger einen großen Unterschied machen. Und was kann schon schiefgehen? Schlimmstenfalls ist der Flug ausgebucht und man muss einen anderen nehmen oder einen Tag später fliegen. Aber teurer sind die meisten Flüge dann wahrscheinlich nicht. Im Gegenteil.

Statt spät kann sich auch das frühe Buchen lohnen

Nach Frühbucherrabatt zu suchen, lohnt sich ebenfalls. Für viele Flüge lohnt es sich circa 2 Monate im Voraus zu buchen. Besonders Langstreckenflüge, die in Deutschland abfliegen, werden oft schnell teurer, je näher das Reisedatum rückt. Der Grund ist häufig der Andrang in der Hochsaison, der zu extrem hohen Preisen führt. Kann man seine Abreise übrigens kurz vor Schulferienbeginn legen und die Ankunft danach, kann man sich Kosten sparen. Man muss es nur aus Sicht der Flugunternehmen sehen.

Wer sich übrigens schon immer gefragt hat, welche wohl die günstigsten Tage für den Abflug und Rückflug sind - es ist oft der Freitag für den Hinflug und am Montag ist der Rückflug oft am günstigsten.

Und buchen Sie am besten nicht im Büro, denn während den Geschäftsz eiten werden die Preise gerne etwas angehoben, da die meisten Geschäftsreisenden während des Tages in ihrem Büro buchen. Daher sollte lieber das Wochenende gewählt werden.

Am Anfang und gegen Ende des Jahres sind viele Reiseziele am günstigsten.

Laut der Flugpreisermittlungs-App Skyscanner sind die günstigsten Monate der Januar und Februar. Diese liegen außerhalb der Hochsaison und man kann bei Reisezielen wie Madrid, Mallorca und vielen anderen sparen. Auch im November können die Preise tief liegen. Womöglich, weil zu dieser Zeit die Weihnachtsfeiertage noch nicht begonnen haben und die Schule erst einen Monat lang läuft. Es ist also genau die Zeit, in der wenige Touristen an beliebte Reiseziele fahren und diese daher oft recht leer sind.

Für Reiseziele wie Madrid und Bangkok lohnt es sich übrigens so früh wie möglich zu buchen. Skyscanner rät sogar zu 24-25 Wochen im Voraus!