Kommentar: Tierschutz verdient Wertschätzung

Kommentar : Tierschutz verdient Wertschätzung

Der Schatzmeister des Tierschutzvereins Saarbrücken,  Patrick Miethke, hat es mal auf den Punkt gebracht: „Wir wollen nicht mehr hoffen müssen, dass jemand stirbt und uns etwas vermacht, damit wir finanziell überleben können.“ Er hat Recht.

Es kann nicht sein, dass ehrenamtliche Tierschützer – Retter, Arbeitgeber und Ausbilder in einem – neun Zehntel ihrer Einnahmen aus Erbschaften und Spenden erkämpfen müssen. Die Hingabe und der Sachverstand der Männer und Frauen im Bertha-Bruch-Tierheim müssen den Kommunen endlich etwas wert sein. So viel, dass nicht jedes Jahr aufs Neue der Kampf ums finanzielle Überleben droht. Eine Lösung wie für das Dillinger Tierheim muss auch den Städten und Gemeinden im Regionalverband Saarbrücken gelingen. Denn sie ist kein Hexenwerk. Sondern ein überfälliges Zeichen der Wertschätzung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung