Die Logen in der Ursapharm-Arena an der Kaiserlinde sind ausverkauft und es gibt eine Warteliste. Das Business-Netzwerk der SVE hat bereits 150 Partner. An einer Präsentation auf der neuen LED-Bande im Stadion sind Unternehmen aus ganz Deutschland interessiert.

Die SV Elversberg wird immer bekannter

Unternehmens-Loge in der URSAPHARM-Arena. Foto: SVE

Die Sportvereinigung Elversberg ist auf dem besten Weg, eine richtig große Marke im Fußball zu werden – und das nicht nur im Saarland. Durch den sportlichen Aufstieg in die 3. Fußball-Liga und den 4:3-Sensationserfolg im DFB-Pokal gegen den Champions League-Teilnehmer Bayer Leverkusen ist nicht nur die Mannschaft national in den Fokus gerückt. Große Unternehmen sind schon Partner der SVE und viele andere wollen es werden. 35 neue Sponsoren haben sich in den vergangenen Monaten der SVE angeschlossen. Das Elversberger Business-Netz ist mittlerweile mit 150 Partnern eines der größten im Saarland. „Wir vernetzen alle Unternehmen miteinander, so dass alle auch voneinander profitieren können. Wir entwickeln gerade eine App, in der sich alle Partner präsentieren können und in der es auch alle Informationen über unseren Verein gibt. Letztlich geht es für unsere Partner auch um mehr Markenwahrnehmung bei den Endverbrauchern und um mehr Aufträge“, erklärt David Strauß, Vorstand Marketing und Vertrieb bei der SVE. 18 Logen gibt es im Obergeschoss der neuen Haupttribüne in der Ursapharm-Arena an der Kaiserlinde, 17 davon sind fest vermarktet. Weitere Interessenten stehen Schlange, es gibt sogar eine Warteliste. „Eine Loge nutzen wir als Tages-Loge. Die ist für Unternehmen, die an einem Spieltag mal reinschnuppern möchten. Auch bei der Tages-Loge sind viele Heimspiele schon ausgebucht. Wer noch eine Spieltags-Loge mieten möchte, kann sie gerne über den Verein buchen“, so Strauß weiter. Weitere VIP-Tickets können ebenfalls über den Verein gebucht werden.


240 Meter lang ist die neue LED-Bande neben dem Rasen in der Ursapharm-Arena. Sie wurde extra für die neue Saison in der 3. Liga installiert und bietet perfekte Sichtbarkeit bei Übertragungen im Fernsehen und im Internet. Auf der alten, herkömmlichen Bande gab es nicht mehr genügend Flächen, um alle interessierten Partner unterzubringen. Jetzt gibt es nach oben keine Grenzen mehr. Die Heimspiele an diesem Samstag, 14 Uhr, gegen den FSV Zwickau und am 27. August, 14 Uhr, gegen den SV Waldhof Mannheim werden live im frei empfangbaren Fernsehen gezeigt. „Durch diese Präsenz und unsere immer größer werdende Reichweite werden auch die Unternehmen größer, die sich bei uns auf der neuen LED-Bande präsentieren wollen. Wir haben für beide Spiele schon mehrere Anfragen“, so Strauß. Eine neue Liga bringt nicht nur auf dem Platz neue Aufgaben mit sich – die SVE meistert auch diese. „Uns liegt die Wertschätzung aller Partner sehr am Herzen, unabhängig von der Höhe des Engagements. Die saarländischen Firmen sind herzlich eingeladen, ein Teil dieses im Saarland einzigartigen Business-Netzwerks zu werden, um gegenseitig voneinander zu profitieren. Die SVE übernimmt hier gerne und aktiv die Aufgabe des ‚Vernetzens‘. Dadurch entstehen nicht nur Geschäftsbeziehungen, sondern immer wieder auch Freundschaften“, so Strauß. Heiko Lehmann