Anzeige

Spannende Ausflüge mit Kindern

: Spannende Ausflüge mit Kindern

In Saarbrücken und Umgebung kommen auch die Kleinen nicht zu kurz. Mit vielfältigen Möglichkeiten für drinnen und draußen: Von Outdoor-Aktivitäten mit Tieren über Kulturprogramme bis hin zu Indoor-Aktivitäten wie Klettern und Bouldern gibt es viel zu entdecken.      

Im rund 17 Hektar großen Saarbrücker Wildpark leben rund 120 heimische und europäische Wild- und Haustiere in artgerechten Gehegen. Um den Wildpark zu erkunden, gibt es drei unterschiedlich lange Wege. Wer sich für Gesteine interessiert, kann den Geologie-Pfad entlanggehen. Alle Rundwege starten vom Kinderspielplatz beim Pavillon. Je nachdem, wie weit man mit Kindern laufen möchte, kann man zwischen dem kurzen 750 Meter langen Eulenweg, dem mittellangen Ziegenweg (1,5 Kilometer) oder dem Luchsweg (fast 2 Kilometer) wählen. Auch im Wildpark Völklingen können Besucherinnen und Besucher auf einem elf Hektar großen Gelände, umgeben von zahlreichen Spazier- und Wanderwegen, Dam- und Rotwild entdecken. Im zweiten Wildpark der Stadt Völklingen, in Ludweiler, lassen sich in einem kleinen Park ebenfalls heimische Wildtiere beobachten. Mit dem Wildpark in Karlsbrunn wird das Angebot im Regionalverband Saarbrücken abgerundet. Hier kann man sich bei einem Besuch die unterschiedlichsten Wildtiere auf etwa 35 Hektar anschauen. Der Park wird seit mehr als 40 Jahren vom gemeinnützigen Verein für Naherholung Karlsbrunn e.V. betrieben. Der Besuch aller Parks ist kostenlos. Gegen einen kleinen Betrag kann man tiergerechte Nahrung kaufen und beim Füttern den Tieren ganz nah kommen.
        

Ein Zoobesuch kommt bei Kindern immer gut an. Foto:LHS
Ein Zoobesuch kommt bei Kindern immer gut an. Foto:LHS

Neben den Wildparks ist der Saarbrücker Zoo ein gefragtes Ausflugsziel. Er zählt zu den beliebtesten Freizeiteinrichtungen im Saarland und in der Großregion. Auf zwölf Hektar beherbergt er mehr als 1300 Tiere von fünf Kontinenten. Highlights im Zoo sind die neu und großzügig gestalteten Gehege für Seehunde, Gorillas, Pinguine und Kattas. Der Eintritt kostet für Erwachsene 9,90 Euro, ermäßigt 7 Euro, für Kinder ab 5 Jahren 5 Euro.

Mitten in der Natur liegt die Alpakafarm in St. Arnual. Hier ist es möglich, den außergewöhnlich liebenswerten Tieren ganz nah zu kommen. Neben den Alpakas werden auch Esel und Lamas gezüchtet. Im Hofladen gibt es Alpaka-Produkte wie Decken, Sitzauflagen und duftende Seifen zu kaufen. Angeboten wird ein Wanderprogramm, bei dem man zwischen verschiedenen Touren wählen kann. Die Preise reichen je nach Programm von 12 bis 42 Euro.

In Heusweiler kann man Ausflüge mit Eseln unternehmen. Das Eselzentrum Neumühle bietet alles rund um den Esel an, von Eseltrekking, Spaziergängen und Erlebnispädagogik über Workshops bis hin zu Fotoshootings. Hier dreht sich alles um das Tierwohl und eine entspannte Zeit mit Eseln und auch Kaninchen.
      

Die neue Skateanlage im Bürgerpark wurde von Skateprofis geplant. Foto: LHS
Die neue Skateanlage im Bürgerpark wurde von Skateprofis geplant. Foto: LHS

Aktuelle Information finden Sie unter
http://saar-alpaka.de
www.eselzentrum-neumuehle.de


Für Abenteuerlustige und Sportbegeisterte

Inmitten schönster Natur im Saarbrücker Stadtwald findet sich eine weitere tolle Attraktion für Groß und Klein: Der Waldhochseilgarten des AbenteuerParks Saar. Auf insgesamt sieben Parcours gibt es viele verschiedene Übungen zu bewältigen. In einer Höhe von drei bis zwölf Metern über Wege aus Drahtseilen, Schaukeln, Seilbrücken und Holzstegen kann man den Wald zwischen den Baumkronen aus einer ganz anderen Perspektive erleben. Die Preise starten bei 7 Euro im Kinder-Kletterlabyrinth und liegen bei maximal 24 Euro für Erwachsene.
     

Eine sportliche Herausforderung stellen die sieben Parcours im Waldhochseilgarten des AbenteuerParks Saar dar. Foto: Abenteuerpark Saar
Eine sportliche Herausforderung stellen die sieben Parcours im Waldhochseilgarten des AbenteuerParks Saar dar. Foto: Abenteuerpark Saar
Was sich sonst so in Saarbrücken in den Sommermonaten tut, finden Sie im Sommerferienheft KinderKAKADU unter dem Link www.saarbruecken.de/kinderkakadu.
Was sich sonst so in Saarbrücken in den Sommermonaten tut, finden Sie im Sommerferienheft KinderKAKADU unter dem Link www.saarbruecken.de/kinderkakadu.

Im Bürgerpark gibt es seit letztem Jahr eine neue Skateanlage. Sie wurde von Skateprofis geplant und mit Spenden und öffentlichen Geldern sowie Unterstützung der Saarbrücker Stadtverwaltung umgesetzt. Hier grinden und springen die Skateboarder der Region. Um sich auch bei schlechtem Wetter sportlich ausprobieren zu können, bieten Indoor-Kletterhallen eine gelungene Abwechslung für Jung und Alt. In familiärer Atmosphäre kommen erfahrene Kletterer, aber auch Einsteiger voll auf ihre Kosten. Im KBA-Saar in Dudweiler oder im Kletterzentrum Saarbrücken ist Spaß beim Klettern oder Bouldern garantiert.

Wer Lust auf Trampolinspringen hat, wird vom Sprungpark Saarbrücken begeistert sein. Im 2000 Quadratmeter großen Trampolinpark gibt es mehr als zehn Actionbereiche, von Free Jump über Dodgeball bis hin zu Walljump und vieles mehr. Die Preise liegen bei 12,50 Euro für eine Stunde Sprungzeit.

Aktuelle Informationen finden Sie unter
www.abenteuerpark-saar.de
http://kba-saar.de
www.kletterzentrum-saarbruecken.de
http://saarbruecken.sprungpark.de.
      

Kultur und Geschichte spannend erleben

Im Erlebnisbergwerk Velsen können Besucherinnen und Besucher auf einem abgesteckten Rundweg das Bergwerk erkunden. Begleitet von typischen Arbeitsgeräuschen der Bergmänner lässt sich bei einem Rundgang durchs Bergwerk über Infotafeln viel über die historische Bergmannskultur erfahren.

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte als weltweit einzig erhaltenes Eisenwerk ist ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern. Auf dem Rundweg durch das UNESCO Weltkulturerbe werden die Besucher auf eine Zeitreise geschickt. Aktuelle Ausstellungen ergänzen das Angebot der Völklinger Hütte.

Aktuelle Informationen finden Sie unter
www.erlebnisbergwerkvelsen.de
www.voelklinger-huette.org/willkommen.