Homburg - Kreis- und Universitätsstadt Mit gutem Gewissen einkaufen

 

Die Gründerinnen Jessie Platte (l.) und Nadine Meyer. Fotos: Jörg Huppert

Noch gehören die beiden Gründerinnen zu den mutigen Pionierinnen, die etwas gegen den Verpackungsmüll im Lebensmitteleinzelhandel unternehmen wollen. Doch dass verpackungsfreies Einkaufen auch außerhalb großer Metropolen funktioniert, machen die beiden Gründerinnen Jessie Platte und Nadine Meyer in Homburg vor. Die Vorreiterinnen einer neuen Einkaufskultur, die regionale Produzenten stärken und dabei erheblichen Verpackungsmüll wie Transportenergie vermeiden wollen, stellen sich aus eigener Erfahrung der Verantwortung: „Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt uns schon sehr lange, wir wollten etwas gegen die Berge an Verpackungsmüll tun, die täglich in unseren Familien anfallen“, so Jessie Platte. Zunächst machte sie sich auf die Suche nach einer guten Geschäftsidee und fand im Konzept eines Unverpackt-Ladens ihre neue Mission. Schnell war auch Freundin Nadine Meyer von der Idee begeistert und gab ihre Zusage für eine gemeinsame Geschäftsgründung.

Wie man nachhaltiges Einkaufen mit Lebensfreude, Qualität und Genuss verquickt, können Sie bei „Unverpackt mit Herz“ in der Homburger Innenstadt erleben. Schauen Sie vorbei!

Mit gutem Gewissen einkaufen-2
Die Planung der Innenausstattung nahmen die Gründerinnen selbst in die Hand, die professionelle Umsetzung des Innenausbaus lag in den Händen der Ehemänner.

„Mit unserem Unverpackt-Laden können wir vieles miteinander verbinden, was uns am Herzen liegt: Etwas für die Umwelt tun und gleichzeitig den Lebenstraum einer Selbstständigkeit verwirklichen. Wir sind schon sehr lange miteinander befreundet und wussten, dass wir uns als Team sehr gut ergänzen“, so Jessie Platte. Wer den schicken Laden in der Homburger Innenstadt betritt, nimmt zuerst die angenehm aufgeräumte Atmosphäre, die gut sortierten Regale und Abfüllstationen und das geschmackvolle Ambiente wahr. Die Planung der Innenausstattung nahmen die Gründerinnen selbst in die Hand, die professionelle Umsetzung des Innenausbaus lag in den Händen der Ehemänner. Statt auf überbordende Regalreihen zu schauen, fällt der Blick auf ein appetitliches Obst- und Gemüseregal im Eingangsbereich, auf leckere Müslis und Nüsse in dekorativen Glasgefäßen, auf Kaffee-, Tee- und Gewürzsorten, die man so nicht im Supermarkt findet. Auch Öle und Essige, Nudeln und Mehle können selbst abgefüllt werden. Ergänzt wird das Lebensmittelsortiment durch Frischeprodukte wie Brot, Milch, Butter und Käse. Viele Produkte stammen aus regionalem Anbau, aus Manufakturen, Bäckereien oder von interessanten Startups, die auch in sozialer Hinsicht Mehrwert generieren. „Wir haben uns intensiv mit der Auswahl der Ware beschäftigt, kennen die Hersteller und wissen, wie und mit welchen Rohstoffen sie arbeiten. Das schafft Vertrauen, das wir ruhigen Gewissens an unsere Kunden weitergeben können“, erklären beide. Plastikmüll reduzieren, gute regionale Produkte anbieten, Kleinstmengen verkaufen und individuell beraten ist beiden wichtig. win

Unverpackt mit Herz
Schanzstraße 4
66424 Homburg
Telefon (0 68 41) 1 74 20 34
info@unverpacktmitherz.de
www.instagram.de/unverpackt_homburg_saar
www.facebook.com/unverpacktmitherz

Öffnungszeiten:
Montag: geschlossen
Dienstag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr, Samstag von 9.30 bis 14 Uhr.

Mehr zum Thema