Homburg - Kreis- und Universitätsstadt Ein Streifzug durch die Geschichte

Der Barockgarten im Römermuseum lädt zum Lustwandeln ein. Fotos: S. Abel/Rechte RMS

Beginnend mit der Antike, zeugen die Ausgrabungsstätten sowie zahlreiche Exponate von einer über 2000 Jahre alten Geschichte. Darüber hinaus fasziniert das Museum mit ausgefallenen Veranstaltungen – hier eine Auswahl für Zeitreisende mit Ziel Barock und Römerzeit.Donnerstag, 2. Juni, 19 bis 20 UhrDr. Jutta SchwanMonika Link als Kammerzofe Henrietta„Von der Kunst Wild (zu) essen“ erzählt vom Reiten und Jagen, vom Tafeln und Schmausen am herzoglichen Hof auf dem Karlsberg im 18. Jahrhundert. Höfische Statussymbole wie edle Pferde, rassige Jagdhunde, feines Porzellan und ausgefallene Kaffeesorten garnierten eine Festgesellschaft ebenso wie brennende Liebschaften am Hof. Passend dazu die Vitrine des Monats „Schaufenster Barock“: Nippons Erbe.

Das Römermuseum in Schwarzenacker zählt zu den wichtigsten archäologischen Museen des Saarlandes.

Donnerstag, 7. Juli, 19 bis 20 Uhr
Dr. Jutta Schwan
Monika Link als Kammerzofe Henrietta

„Die Stehrümchen des Barock“ nimmt das höfische Ambiente in Augenschein. Gezeigt wird das extravagante Interieur aus auserlesenen Pariser Möbeln, Glaskunst aus St. Louis, Porzellan aus China und Gemälden aus den Niederlanden. Passend dazu die Vitrine des Monats „Schaufenster Barock“: Und alles lag in Scherben.

Donnerstag, 8. September, 19 bis 20 Uhr
Dr. Jutta Schwan

„Waldeslust und Herbstgeschichten“ – Ein Vortragsabend rund um die geradezu legendäre herzogliche Jagdleidenschaft und um Rätsel, die uns Kastanien von gestern heutzutage aufgeben. Es ist alles andere als Jägerlatein! Passend dazu die Vitrine des Monats „Schaufenster Barock“: Der kleine Kastanienbräter.

Ein Streifzug durch die Geschichte-2
Live-Musik vom Chronatic Quartet krönt Ambottens Fest im Römermuseum am 2. Juli.

Dipvisite

Freitag, 3. Juni und Freitag, 16. September, 17 bis 21 Uhr

Der kulinarische Stadtbummel „Dipvisite“ führt die Teilnehmer zusammen mit dem Tourguide zu vier Probierstationen, an denen die antiken Küchenchefs den Gourmetgaumen verzaubern – garniert durch spannende Anekdoten aus der Römerzeit. Ein Spaziergang durch die Zeit, bei dem die Finessen der antiken Rezepturen auf der Zunge zergehen.

Mord im Edelhaus

Sonntag, 15. Mai und Sonntag, 11. September, 14.45 bis 16 und 16.45 bis 18 Uhr

Historische Ereignisse bilden den Hintergrund der fiktiven Mordgeschichte im Hause des Barons von Ambotten. Nach einem köstlichen Mahl wird Advokat Nimmsgern erschossen aufgefunden. Gemeinsam mit Kammerzofe Henrietta, die durch die Gemäldegalerie des Edelhauses in Homburg-Schwarzenacker führt, soll der Fall anhand von Zeugenaussagen, des Beweismittels und einer Tatortskizze aufgeklärt und der Mörder zur Strecke gebracht werden. So viel sei verraten: Des Rätsels Lösung ist in der Gemäldegalerie zu finden.

Ambottens Fest

Samstag, 2. Juli, 9 bis 18 Uhr,
Konzert Chronatic Quartet 19.30 Uhr

Nachgehends geschiehet unter Trompeten- und Paukenschall die Einladung zum Feste, welches auf das magnifiqueste ausgerichtet wird. Zur Celebration dieser Festivität wurde der 2. Juli 2022 bestimmet. Es finden den Tag über bis zur 18. Stunde im Hause und im Hofe des Edelhauses in Schwarzenacker mancherley Freudenbezeugungen und Präsentationen statt. Den verehrten Gästen bieten sich vielerley Lustbarkeiten. Neuartigste Kuriosa wie Ablichtungen mit der transportablen Camera obscura an imaginabler Stätte (genannt Instagram) sorgen für Kurzweil. Kammerzofe Henrietta wird sich die Ehre geben und hinter vorgehaltenem Fächer allerley Geheimnisse ihrer hochwohlgeborenen Herrschaft ausplaudern. Vorträge rund um die barocke Epoche, Schauspielführungen, Tanzeinlagen, Kinderprogramm und die Köstlichkeiten aus der Römerküche begleiten die Veranstaltung. Krönung des Festes ist das Konzert mit dem Chronatic Quartet um 19.30 Uhr. red/win

Römermuseum Homburg-Schwarzenacker

Homburger Straße 38
66424 Homburg
Telefon (0 68 48) 73 07 77
info@roemermuseumschwarzenacker.de
www.roemermuseum-schwarzenacker.de

Öffnungszeiten:
April bis Oktober täglich von 9 bis 17 Uhr

Mehr zum Thema