Homburg - Kreis- und Universitätsstadt Beim Stadtradeln wieder dabei

Beim „Stadtradeln“ gilt es für alle, die im Saarpfalz-Kreis leben oder arbeiten, auszuprobieren, wie man möglichst viele Wege in Alltag und Freizeit klimafreundlich mit dem Rad zurücklegen kann. Für alle Schülerinnen und Schüler findet im gleichen Zeitraum ebenfalls die angegliederte Aktion „Schulradeln“ statt. Mitmachen können alle Bürger, ob einzeln oder im Team, die in der Stadt Homburg wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen. Jedes Team benötigt mindestens zwei Teilnehmer. Die Teams kommen üblicherweise aus Unternehmen, Vereinen, Parteien, Schulen oder sonstigen Gruppen und sind alle eingeladen, mitzumachen. Natürlich können auch gleich mehrere Teams aus einem Verein teilnehmen, wobei auch Einzelfahrer willkommen sind. Der Auftakt zum Stadtradeln in Homburg findet wie in den Vorjahren auf dem Christian-Weber-Platz in der Talstraße statt. Auch Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. Denn kommunale Entscheider sind für die Verkehrswegegestaltung verantwortlich und so ist es sinnvoll, Risiken im Radverkehr durch eigene Erfahrungen zu erkennen.

Vom 14. Mai bis zum 4. Juni können die Homburger Bürgerinnen und Bürger wieder gegen den Kohlendioxid-Ausstoß anradeln. Bei der beliebten Aktion „Stadtradeln“ des Klimabündnisses steht das klimafreundliche Fahrradfahren im Fokus.

So funktioniert die Aktion „Stadtradeln“

Nachdem man sich unter www.stadtradeln.de unter seiner jeweiligen Kommune registriert hat, können online oder per App die geradelten Kilometer eingetragen werden. Hierdurch entsteht ein deutschlandweites Ranking aller Bundesländer, Landkreise, Städte und Gemeinden. Landrat Dr. Theophil Gallo betont: „Ich freue mich, dass auch in diesem Jahr wieder alle Kommunen im Saarpfalz-Kreis beim Stadtradeln dabei sind. Das Fahrrad ist ein wichtiges Verkehrsmittel, wenn es darum geht, Wege in Alltag und Freizeit nachhaltig im Sinne von ‚umweltschonend‘ zurückzulegen – und das nicht nur im Stadtradeln-Aktionszeitraum. Ich hoffe daher, dass viele Bürgerinnen und Bürger auch weiterhin gerne aufs Rad steigen, um so alltägliche Wege zurückzulegen oder um den Saarpfalz-Kreis und die Biosphäre-Bliesgau auf eine sozusagen sanfte Art und Weise zu erkunden.“ red/win

Mobilitätsmanagement

Maurice Eickhoff
Telefon (0 68 41) 1 04-86 70
maurice.eickhoff@
saarpfalz-kreis.de
www.stadtradeln.de

Mehr zum Thema