Für ein unvergessliches Erlebnis

Palmen, Sandstrände, azurblaues Wasser: Die Dominikanische Republik liegt bei den Lieblingsreisezielen der Deutschen ganz oben. Foto: ValentinValkov - stock.adobe.com

Bei Fernreisen sind einige Dinge zu beachten, damit der Urlaub auch zu einem einmaligen Erlebnis wird: Was sollte bei der Planung einer Fernreise beachtet werden? Wie sind die Einreisebestimmungen? Kann mit Kreditkarte bezahlt werden oder muss Bargeld ausreichend vorhanden sein? Werden bestimmte Impfungen empfohlen oder sind sogar Pflicht? Viele Fragen, die abgeklärt werde sollten. Die beliebtesten Fernreiseziele der Deutschen:

Viele Fernreiseziele locken mit Angeboten für einen entspannten Urlaub oder auch mit Abenteuerfeeling. Reisefreudige sind gut beraten, sich im Reisebüro ihres Vertrauens beraten zu lassen.

Die Dominikanische Republik

Die Dominikanische Republik liegt bei deutschen Urlaubern hoch im Kurs. Sandstrände, azurblaues Wasser, Temperaturen um die 30 Grad machen das karibische Inselparadies gerade auch im Herbst zu einem idealen Reiseziel.

Die Seychellen

Die Seychellen sind für viele der Inbegriff einer Traumreise: menschenleere Pudersandstrände, türkisblaues Wasser und üppige Flora und Fauna.

Sri Lanka

Eine 2000-jährige Kultur, endlose Traumstrände und eine exotische Flora und Fauna locken immer mehr Besucher in das Reiseland Sri Lanka.

Malediven

Die Malediven erfüllen jedes Klischee einer Trauminsel. Sie sind für jeden Badeurlauber und Taucher das Paradies auf Erden: von Palmen gesäumte Sandstrände, türkisfarbenes Wasser und eine faszinierende Unterwasserwelt. Auf den weiteren Plätzen der Top-Ten folgen Thailand, Südafrika, Mauritius, Kuba und Vietnam.

Ob Einreisebestimmungen, Gesundheitsvorsorge, Schutzimpfungen oder Reisekasse – eine gute Planung ist für eine perfekte Urlaubsreise in die Ferne besonders wichtig.

Gesundheitscheck und Schutzimpfungen

Gegen eine ganze Reihe von Tropenkrankheiten kann man sich impfen lassen, aber auch der Schutz gegen Tetanus, Polio und Diphterie könnte bei vielen mal wieder eine Auffrischung vertragen. An einem Besuch beim Arzt führt im Prinzip kein Weg vorbei. Wenn für die Einreise in ein Land bestimmte Schutzimpfungen vorgeschrieben sind, müssen sie in den offiziellen gelben internationalen Impfausweis der WHO eingetragen sein.

Papiere und Visa

Für die Einreise in die meisten Länder ist ein Reisepass erforderlich. Der Reisepass muss mindestens über das geplante Ende der Reise gültig sein. Gegebenenfalls auch noch Zeit für die Erteilung von Visa einplanen.

Ob man ein Visum braucht und wo man es am besten beantragst, muss in jedem Fall noch einmal selbst verifiziert werden - zum Beispiel beim Auswärtigen Amt oder in den Botschaften und Konsulaten der jeweiligen Länder.

Reiseversicherungen

Eine Auslandskrankenversicherung ist unbedingt erforderlich. Bei einer kurzen Auslandsreise reicht eine „ billige Zusatzversicherung“, für eine längere Reise (Weltreise) ist eine Langzeit-Auslandskrankenversicherung unbedingt angeraten.

Auch eine Haftpflichtversicherung und Unfallversicherung ist zu empfehlen, optional eine Reisegepäckversicherung und eine Rechtsschutzversicherung.

Die Finanzierung

Die Reisekasse sollte sich aus Bargeld, EC-Karte und Kreditkarte zusammensetzen. Geld kann zum Beispiel am besten mit Kreditkarte an den Geldautomaten der Banken abgehoben werden.

EC-Karten können hier manchmal nicht funktionieren. Die Kreditkarte benötigt man auch, um Flug, Hotel oder Mietwagen zu buchen. red./dos