Anzeige

Der größte Ort in der Verbandsgemeinde

Contwig hat seinen Bewohnerinnen und Bewohnern einiges zu bieten. Die Lebensqualität ist sehr hoch und das Engagement am Ort außergewöhnlich. : Der größte Ort in der Verbandsgemeinde

Mit mehr als 5200 Einwohnerinnen und Einwohnern gehört Contwig zu den größten Ortsgemeinden in der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land. Dementsprechend vielfältig ist auch das Leben in dem schönen Ort. Entlang der Rad- und Wanderstrecken findet sich für jeden Geschmack ein ansprechendes gastronomisches Angebot von der Wanderhütte bis zum Restaurant. Das vielfältige Kulturangebot der Vereine zeugt von dem intakten Gemeindeleben in den beiden Orten. Contwig ist zudem ein aufstrebendes Dorf in der Südwestpfalz. Entgegen der allgemeinen demografischen Entwicklung gewinnt die Gemeinde Einwohner hinzu.

Viele lassen sich im schönen Neubaugebiet „Am Bohnrech“ nieder. Über 200 Baugebiete gibt es hier. Erst im Sommer konnte hier der lange ersehnte Spielplatz eingeweiht werden.

eroil Mineralöl GmbH – Diehl

Im Freizeitgebiet wartet mit dem Warmfreibad und ein großer Wasserspielplatz auf seine Eroberung. Ein Spielplatz lädt zum Toben und Klettern ein.

Desweitern befinden sich im Freizeitgebiet ein wunderschöner Grillplatz, eine Tennisanlage sowie ein Kiosk. Der Spielplatz im Contwiger Freizeitgebiet ist ein kleines Schmuckstück der Gemeinde Contwig. Ohne Schmutz und Dreck, dafür aber mit viel feinem Sand in den einzelnen Spielzonen der als Fallschutz dient. Zwei Kletterwände mit Griffen und eine Wasserpumpe sind für die kleinen eine willkommene Abwechslung. Zurzeit gibt es vier Kindertagestätten und einen Hort mit 40 Plätzen. Außerdem die IGS. Als Integrierte Gesamtschule vereint sie verschieden Schulsysteme unter einem Dach und ermöglichen jedem Schüler – abhängig von Begabung, Leistungsvermögen und Lernbereitschaft – den Erwerb des passenden Schulabschlusses.
    

Aktuelle Projekte

Kürzlich wurde im Ortsrat beschlossen, dass zukünftig auch in Contwig für Neugeborene ein Lebensbaum gepflanzt werden soll. „Ich habe dabei die Metapher Wurzeln schlagen im Sinn“, erläutert Bürgermeisterin Nadine Brinette die Idee. „Zumindest Kindheit, Schul- und Jugendzeit werden viele von ihnen in Contwig verbringen und sich später gewiss an den Ort, an dem sie groß geworden sind, erinnern.

In der Rudelsbach, dem Taleinschnitt oberhalb des Waldjugendheimes, konnte Nadine Brinette Gelände ausfindig machen. Eine Blühwiese als weiteren Umweltbeitrag möchte die Ortsgemeinde am Seitershang im Ortsteil Stambach anlegen. Darüber hinaus soll der Kiosk in der weitläufigen und vielbesuchten Freizeitanlage beim Wasserspielplatz, Warmfreibad „ConAqua“ und den Tennisplätzen aufgewertet werden. Insbesondere eine Sanitäranlage soll auf Wunsch vieler errichtet werden. Aktuell wird bereits die Bahnhofsstraße erneuert.
  

Zudem wird die Firma „Unsere Grüne Glasfaser“ Contwig in den nächsten Monaten mit Glasfaser-Kabeln ans schnelle Internet anschließen. Noch in diesem Herbst soll es losgehen. Das Interesse für das Glasfasernetz in Contwig und dem Ortsteil Stambach ist übrigens riesig, wie sich aus dem umfangreichen Fragenkatalog schließen lässt. Neu in Contwig seit April ist der Bürgerbus, der jeden Donnerstag zwischen neun und 16 Uhr unterwegs ist.
  

Das kostenlose Angebot richtet sich in erster Linie an ältere und beeinträchtigte Menschen. Sie könnten den Bus beispielsweise für Fahrten zum Einkaufen, zu Freunden oder zum Arzt benutzen. „Je nachdem, wie es angenommen wird, könnten weitere Fahrtage dazukommen“, sagt Nadine Brinette. Wer mitfahren möchte, sollte sich bis spätestens eine halbe Stunde vor der gewünschten Abfahrtszeit telefonisch anmelden unter Telefon (0 63 32) 5 688 60. ebh

Auf einen Blick
   

Der größte Ort in der Verbandsgemeinde Image 1

Contwig ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Südwestpfalz und gehört der Verbandsgemeinde Zweibrücken Land und ist mit 5000 Einwohnern nicht nur die Einwohner stärkste, sondern auch mit knapp 25 Quadratkilometer größte Ortsgemeinde innerhalb der Verbandsgemeinde. Zudem ist sie die einwohnermäßig zweitgrößte innerhalb des Landkreises. Ortsbürgermeisterin ist Nadine Brinette (CDU).Contwig befindet sich innerhalb der Westricher Hochfläche, liegt im Schwarzbachtal in der Region Pfalz und grenzt im Westen an die Stadt Zweibrücken. Die Gemeinde gliedert sich in die Ortsteile Contwig und Stambach. Contwig wurde erstmals im Jahr 1237 urkundlich erwähnt und gehörte von der frühen Neuzeit bis zum Ende des 18. Jahrhunderts zum Herzogtum Pfalz-Zweibrücken. Vom 1818 bis 1862 gehörte die Gemeinde dem Landkommissariat Zweibrücken an; aus diesem ging das Bezirksamt Zweibrücken hervor. Ab 1939 war der Ort Bestandteil des Landkreises Zweibrücken. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Contwig innerhalb der französischen Besatzungszone Teil des damals neu gebildeten Landes Rheinland-Pfalz. Im Zuge der ersten rheinland-pfälzischen Verwaltungsreform wurde der Nachbarort Stambach am 7. Juni 1969 nach Contwig eingemeindet. Drei Jahre später folgte die Auflösung des Landkreises Zweibrücken; damit einhergehend wechselte die Gemeinde zudem in den Landkreis Pirmasens, der 1997 in „Landkreis Südwestpfalz“ umbenannt wurde. Im selben Jahr wurde sie in die neu gebildete Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land eingegliedert. Größter Verein in Contwig ist die Vereinigte Turnerschaft Contwig 1888 e. V. mit über 900 Mitgliedern. Örtlicher Fußballverein ist der SV Palatia Contwig.