SV Elversberg
Thema

SV Elversberg

Geschichte der SV Elversberg

1907 wurde die SVE unter dem Namen FC Germania Elversberg gegründet. Nachdem der Verein 1914 durch den Kriegsausbruch aufgelöst wurde, gründete er sich 1918 als Sportvereinigung VfB Elversberg wieder, ehe sich sämtliche Elversberger Sportvereine nach dem Zweiten Weltkrieg zur Sportgemeinde Elversberg zusammenschlossen. Die heutige Sportvereinigung Elversberg spaltete sich 1952 von dieser ab.

Größte Erfolge der SVE

Zu den größten Erfolgen der SV Elversberg zählen sicherlich der Aufstieg in die 3. Liga im Jahr 2013 sowie die Meisterschaft der Regionalliga Südwest im Jahr 2017. In der ewigen Tabelle der Fußball-Regionalliga liegt die SV Elversberg auf Platz 23. Den Saarlandpokal konnte die SVE bislang dreimal (2009, 2010, 2015) für sich entscheiden.

Elversberger Kaiserlinde

Seine Heimspiele trägt die SV Elversberg im Waldstadion Kaiserlinde aus, welches im Zeitraum vom 15.06.2013 bis zum 05.10.2013 umgebaut und modernisiert wurde. Das Stadion weist mittlerweile eine Gesamtkapazität von 10.000 Plätzen auf, darunter 5.768 Stehplätze, 3.860 Sitzplätze sowie 342 VIP-Plätze.

Nachwuchskonzept der SV Elversberg

Die SV Elversberg versteht sich selbst als Ausbildungsverein und setzt auf ein umfassendes Nachwuchskonzept. Im Zuge dieser Strategie hat die SVE ein Nachwuchsleistungszentrum errichtet, über welches der Verein talentierte Nachwuchsspieler in die Lizenzmannschaft führen möchte.