| 21:18 Uhr

The Pogues in Paris: Leere Augen hinter der Sonnenbrille

Früher trank Shane MacGowan auf der Bühne den Whiskey aus Biergläsern und musste nach der Hälfte des Konzertes seine Einsätze von den Kollegen per Handzeichen bekommen. Wohin das führt, zeigt die zum 30. Bandjubiläum erschienene CD/DVD "The Pogues in Paris". MacGowan watschelt ans Mikro. Raucht eine nach der anderen. Zähne hat er gar keine mehr

Früher trank Shane MacGowan auf der Bühne den Whiskey aus Biergläsern und musste nach der Hälfte des Konzertes seine Einsätze von den Kollegen per Handzeichen bekommen. Wohin das führt, zeigt die zum 30. Bandjubiläum erschienene CD/DVD "The Pogues in Paris". MacGowan watschelt ans Mikro. Raucht eine nach der anderen. Zähne hat er gar keine mehr. Schon beim ersten Song "Streams of Whiskey" fürchtet man, dass er umkippt. Vor "Dirty old town" nimmt er die Sonnenbrille ab - und man schaut in leere Augen. Tragisch das Ganze, aber auch eine schaurig schöne Mischung aus Irish Folk und Punk. Wer weiß, wie es dem Mann erst ohne seine Musik ginge? grom


The Pogues: In Paris (Polydor).