| 20:30 Uhr

Opfer des Tages Marc Hosemann

ARCHIV - Der Schauspieler Marc Hosemann steht am 02.11.2016 in Mannheim (Baden-Württemberg) bei Dreharbeiten zu der Kino-Komödie mit dem Arbeitstitel "Eine sachliche Romanze" in einer Diskothek.    (zu dpa "Schauspieler Marc Hosemann: Meistens werde ich erschossen" vom 09.12.2017) Foto: Uwe Anspach/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
ARCHIV - Der Schauspieler Marc Hosemann steht am 02.11.2016 in Mannheim (Baden-Württemberg) bei Dreharbeiten zu der Kino-Komödie mit dem Arbeitstitel "Eine sachliche Romanze" in einer Diskothek. (zu dpa "Schauspieler Marc Hosemann: Meistens werde ich erschossen" vom 09.12.2017) Foto: Uwe Anspach/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ FOTO: dpa / Uwe Anspach
Der Schauspieler stirbt ziemlich oft in Film und Fernsehen. „Es ist die Ausnahme, wenn ich mal nicht erschossen werde“, sagte der 47-Jährige. Wenn er alle Rollen, in denen er sterbe, absagen würde, „würde ich ja gar nicht mehr spielen“.