TC Brotdorf weiht seinen neuen Sportplatz ein

Brotdorf : Hier fallen die Tore nur noch auf Kunstrasen

Gegen den SSV Überherrn spielt der Verbandsligist FC Brotdorf am Sonntag erstmals auf seinem Kunstrasenplatz.

Die Sommerpause seiner aktiven Mannschaften hat Verbandsligist FC Brotdorf bestens genutzt, nicht nur sportlich, denn die Elf von Neu-Trainer Hüsnü Acar hat mit drei Siegen immerhin  neun Punkte auf ihrem Konto. Sechs davon hat die Elf zu Hause auf dem neuen Kunstrasenplatz in der Seffersbach-Arena eingefahren, der in der Vorbereitungszeit innerhalb knapp vier Wochen neu verlegt worden war. Der alte Belag, der 2005 mit dem Neubau des Sportplatzes verlegt wurde, war in die Jahre gekommen und allwöchentlich tagtäglich durch einen enormen Trainings- und Spielbetrieb etlicher Mannschaft –nicht nur des FC Brotdorf – abgenutzt worden. „Damit waren wir in der sportlichen Vorbereitungszeit zwar etwas in der Bredouille, aber in Oppen und Merzig konnten wir die Plätze der dortigen Vereine nutzen, wofür ich mich auf diesem Wege nochmals bedanken möchte“, teilt FC-Vorsitzender Arno Heinz mit, fügt lächend an, dass seine Mannschaften wohl keinen Schaden genommen haben, wie die sportliche Ausbeute nunmehr zeigt.

Auch die zweite Mannschaft hat ihre Heimspiele erfolgreich gestalten können. Nunmehr steht der nächste Heimspieltag an. Es wird wohl ein besonderer, denn der neue Kunstrasenplatz wird mit einem kleinen Festakt offiziell seiner Bestimmung übergeben und eingeweiht. „Rund 260 000 Euro hat der Kunstrasen gekostet. Zuschüsse seitens der Sportplanungskommission, Bedarfszuweisungen des Landes sowie die Investition der Stadt Merzig haben nicht ausgereicht, so dass wir als Verein ebenfalls in unsere Kasse greifen und letztendlich 80 000 Euro schultern mussten“, verrät der Vorsitzende. Viele Spenden, auch vierstellige von Firmen, Vereinen sowie unzählige Aktionen des Vereins und seiner Mitglieder – wie Tombola oder Verkaufsveranstaltungen – konnten die aufzubringende Summe deutlich verringern.

Auch haben etliche Vereinsmitglöieder  sich tatkräftig in die Arbeiten rund um die Neuverlegung mit eingebracht. Für dieses ehrenamtlich große Engagement sagt Vereinspräsident Gerd Leistenschneider allen Unterstützern und Helfern ein herzliches Dankeschön. Sie sind alle zur Platzeinweihung an diesem Sonntag, 9. September,  ab 13.30 Uhr eingeladen.