| 20:47 Uhr

Zwei musikalische Highlights locken
Zwei musikalische Highlights locken

„Affinity Kid“ alias Kretzer, präsentiert in Nonnweiler Songs zwischen Optimismus und hoffnungsvoller Melancholie.
„Affinity Kid“ alias Kretzer, präsentiert in Nonnweiler Songs zwischen Optimismus und hoffnungsvoller Melancholie. FOTO: Gemeinde
In Nonnweiler gibt es in den kommenden Wochen zwei musikalische Highlights: Am 25. Oktober kommen „Affinity Kit“ und „Citizen Tim“ zu einem Konzert ins Kino. Die beliebte Weihnachtsgala des Musical-Projekts wird am 15. Dezember aufgeführt. PR

Nonnweiler Das „Central Filmtheater“ in Nonnweiler ist ein Dorfkino wie aus dem Bilderbuch: Mit grünen Sitzen, Tischchen, Kugellampen und viel Beinfreiheit fühlt man sich in die Mitte des letzten Jahrhunderts zurückversetzt.


Genau das richtige Ambiente für die Konzertreihe „klein, aber fein“ der Gemeinde Nonnweiler. Für Besucher eine tolle Gelegenheit bei leckerem Popcorn neue Klänge abseits des Mainstreams zu entdecken. Vor allem Fans von Singer-Songwritern kommen hier auf ihre Kosten. Künstler und Künstlerinnen aus der (Groß-)Region können bei „klein, aber fein“ ihre eigene Musik vorstellen. Am Donnerstag, 25. Oktober, findet die zweite Veranstaltung der Reihe statt. Ab 20 Uhr spielen „Affinity Kit“ und „Citizen Tim“.

Affinity Kit, das ist Jan Kretzer. Seine Songs beschreibt der Künstler als „Musik in bester Tradition der Multi-Instrumentalisten mit Texten irgendwo zwischen nötigem Optimismus und hoffnungsvoller Melancholie.“



Er hat schon gemeinsam Nicholas Müller (ehemals Jupiter Jones) als „Heisterkamp“  ein Album geschrieben, eingespielt und aufgenommen. Seine Detailversessenheit, Hingabe und das Können hört man bestens ungefiltert direkt von der Bühne und nur von Jans Stimme und Gitarre interpretiert.

Als zweiter Act spielt der Saarbrücker „Citizen Tim“. Marco Kallenborn, wie „Citizen Tim“ mit bürgerlichem Namen heißt, präsentiert sein neues Album „Hospital Breakfast Conversations“. Die Songs sind eingängig und authentisch. Sie erzählen von Geschichten die Menschen prägen – von alltäglichen Eindrücken und persönlichen Erfahrungen.

Der aus Saarbrücken stammende „Citizen Tim“ konzentriert sich seit dem Erscheinen seiner EP „Human Circus“ auf seine Live-Präsenz und reist dafür quer durch Deutschland. Shows mit Bands und Songwritern wie Trade Wind, East Cameron  Folklore, Matze Rossi  oder Sam Alone & The Gravediggers sind seitdem zustande gekommen. Nun möchte „Citizen Tim“ auch das Publikum in Nonnweiler begeistern.

Mit musikalische Unterhaltung ganz anderer Art begeistert seit Jahren das Musical-Project um den Sitzerather David Steines. In diesem Jahr hat es sich etwas Neues einfallen lassen, um die Menschen auf die Advents- und Weihnachtsfeiertage einzustimmen. Das Team wagt sich am 15. Dezember in der Kurhalle Nonnweiler an die biblische Geschichte des Moses.

Auf eine neue, unkonventionelle Art wird der Auszug der Israeliten aus Ägypten auf die Bühne gebracht. Das sehr erfolgreiche Musical aus der Feder von Michael Kunze und Dieter Falk wird von den Darstellern auf ihre eigene, besondere Art interpretiert. Beginn ist um 20 Uhr.

Der Initiator und Leiter des „Musical Projects“, David Steines, hat eine Ausbildung zum Musical- und Bühnendarsteller an der „Stage School of Music, Drama and Dance Hamburg“ im Sommer 2013 absolviert. Bereits drei Jahre zuvor rief der Sitzerather das „Musical Project“ ins Leben. Seit ihrer Gründung kann die Truppe einen enormen Erfolg und volle Hallen verbuchen. Die jungen Künstler präsentieren in einer tollen Konzertatmosphäre - live und in brillanter Tonqualität - ihre Songs. Sie unterhalten das Publikum mit Spaß, Witz und vor allem mit ihrem herausragenden gesanglichen Können. Das wird auch bei der schon fünften Weihnachts-Gala in der Kurhalle wieder der Fall sein.⇥PR

Das Kino in Nonnweiler wird am 25. Oktober wieder zur Bühne für Musiker.
Das Kino in Nonnweiler wird am 25. Oktober wieder zur Bühne für Musiker. FOTO: Gemeinde
Marco Kallenborn alias „Citizen Tim“ präsentiert in Nonnweiler die Songs seines neuen Albums.
Marco Kallenborn alias „Citizen Tim“ präsentiert in Nonnweiler die Songs seines neuen Albums. FOTO: Gemeinde