1. Leben
  2. Wohlfuehlen

Toupieren mit der Zahnbürste schädigt das Haar

Toupieren mit der Zahnbürste schädigt das Haar

Funktioniert es wirklich, die Haare für mehr Volumen mit einer Zahnbürste gegenzubürsten? Ja, erklärt Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland. Aber optimal sei es nicht. "Denn das sind Kunststoffborsten, die das Haar verletzen und statisch aufladen können." Wenn schon toupiert werden müsse, dann mit einer Bürste aus Naturborsten, rät der Friseurexperte aus Worms .Aber es gibt auch Alternativen, um das Haar etwas voluminöser wirken zu lassen.

Dagné empfiehlt etwa den Einsatz eines Ansatz-Sprühfestigers. Dieser kommt nach dem Waschen ins gut vorgetrocknete Haar an den Haaransatz. Anschließend werden die Haare gegen den natürlichen Fall vom Ansatz weg trockengeföhnt.

Bei kurzen Haaren kann auch eine bestimmte Schnitttechnik für mehr Volumen sorgen. Dazu schneidet der Friseur die sogenannten Stützhaare ein. "Dabei werden die unter dem Deckhaar liegenden Haare mit einer speziellen Schneidetechnik zwischendurch gekürzt", erklärt Dagné. "Sie geben Halt, weil sie sich gegenseitig abstützen."