Reife Haut stellt höhere Ansprüche: Beautytipps gegen Falten und Co.

Reife Haut stellt höhere Ansprüche: Beautytipps gegen Falten und Co.

Mit zunehmendem Alter wird die Haut dünner, trockener und weniger elastisch. Fältchen und Falten entstehen. Hautpflege-Experten erklären, wie dieser Prozess von außen und von innen verlangsamt werden kann.

Im Lauf der Zeit sinkt die Anzahl stützender Kollagenfasern in den tieferen Hautschichten. Die Folgen: Die Konturen erschlaffen, Feuchtigkeit wird schlechter gespeichert und Falten entstehen. Die Hautpflege-Experten des Unternehmens Quiris Healthcare geben Tipps, was dann für gutes Aussehen getan werden kann.

Gezielt cremen: Die tägliche Pflege mit Produkten, die auf den Hauttyp abgestimmt sind, ist sehr wichtig. Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Urea und Glycerin sowie hautverwandte Lipide etwa aus pflanzlichen Ölen haben sich bewährt. Auch die Vitamine C, E und A sowie Coenzym Q10, Kollagen und Polyphenole aus Pflanzenextrakten sind effektive Anti-Aging-Wirkstoffe.

Sonnenschutz: UV-Strahlen lassen die Haut altern. In der warmen Jahreszeit sollte immer ein hoher Lichtschutzfaktor auf Gesicht, Dekolleté und Handrücken aufgetragen werden.

Unterstützung von innen: Erst seit Kurzem gibt es Produkte, die die körpereigene Kollagenproduktion in den tiefen Hautschichten anregen. "Klinische Studien mit Trinkampullen, die rezeptfrei in Apotheken erhältlich sind, haben gezeigt, dass bereits eine vierwöchige Kur positive Effekte auf die Hautfeuchtigkeit und die Hautelastizität hat", sagt die Münsteraner Hautärztin Dr. Gerrit Schlippe.

Bewusster Lebensstil: Für eine glatte Haut sollten Alkohol, Schlafmangel, Stress und Nikotin vermieden werden. Wer dagegen für ausreichend Flüssigkeit sowie Ruhe und Entspannung sorgt, tut viel für sein Aussehen.

Make-up: Ein Make-up mit lichtreflektierenden Mikropartikeln wirkt optisch verjüngend und zartrosa Rouge auf dem höchsten Punkt der Wangen verleiht Frische.