1. Leben
  2. Wohlfühlen

Neue Schneidetechnik sorgt für Bewegung auf dem Kopf

Neue Schneidetechnik sorgt für Bewegung auf dem Kopf

„Rupture 17“ lautet der Name der aktuellen Kollektion der Haute Coiffure Française, was mit „Bruch“ übersetzt werden kann. Die dynamischen Frisuren erfordern eine spezielle Schnitttechnik. Bei den Herren sind Tolle und Bartrasur wieder in.

Als "extrem kreativ" bezeichnet die deutsche Mitglieder der internationalen Elite-Friseur-Vereinigung Haute Coiffure Française (HCF) deren aktuelle Kollektion "Rupture 17". Vorgestellt wurde sie vor Kurzem in Paris . Unter den rund 700 Friseuren aus aller Welt war auch Horst Dupré aus Saarbrücken. "Die Bezeichnung Rupture kann mit ‚Bruch' übersetzt werden, was für die unkonventionelle Schneidetechnik steht", erklärt der Friseurmeister. Das Haar werde nicht wie seit eh und je Strähne für Strähne abgeteilt und geschnitten, sondern in "Freihandtechnik" gekürzt. Das erfordere Mut, Gefühl und Können.

Der aktuelle Look zeichnet sich durch natürliche Dynamik bei kurzen Haaren aus. "Lange Haare erhalten zusätzlich mit einigen wenigen Wicklern am Oberkopf leichte Locken oder mit dem Glätteisen sanfte Wellen", berichtet Dupré. Die Frisuren seien praktisch und schnell zu stylen - auch für den glamouröse Auftritt am Abend.

Beim Thema Farbe kommt er ins Schwärmen: "Die Vielfalt der Farben eines herbstlichen Blätterwaldes mit seinem changierenden Licht- und Schattenspiel ist nun angesagt." Blond sei out. Begeistert zeigt er sich auch von zwei Seniorinnen, die als Haarmodels in Paris über den Laufsteg gingen: "Sie haben bewiesen, dass man mit grauen Haaren noch längst nicht im modischen Abseits steht."

Bei den Herren feiert die Tolle ihr Comeback. Die Seitenpartien, die deutlich kürzer als das Deckhaar sind, werden nicht rasiert, der Bart hingegen schon. Beim Thema Färben ist bei den Männern Zurückhaltung angesagt. Sollten die Haare grau werden, empfiehlt Horst Dupré, diese mit speziellen Produkten zu kaschieren: "Das sieht natürlich aus und es gibt keinen Ansatz, der regelmäßig nachgefärbt werden muss."

Neue Schneidetechnik sorgt für Bewegung auf dem Kopf

Sein durchwegs positives Urteil über Rupture 17 teilen seine deutschen HCF-Kollegen. Auf der Internetseite www.hcf-deutschland.de heißt es dazu: "Die neuen, extrem kreativen Styles der Kollektion Rupture 17 kennzeichnen die moderne Urbanität der ‚Menschen von heute', die in ständiger Bewegung die Welt bereisen, modebegeistert sind und großen Wert auf ein gepflegtes und zeitgemäßes Outfit legen." Und dazu gehöre natürlich auch die passende Frisur.