Video

Grünkohl - der Alleskönner unter dem Wintergemüse

Grünkohl zählt zu den typischen Wintergemüsen und wird ab Oktober bis Ende Februar - teilweise auch bis März geerntet. Wer frisch geernteten Grünkohl kaufen möchte, der muss im Laden nach satt-grün leuchtenden gekrausten Blättern Ausschau halten. „Sie müssen knackig sein“, so die Bio-Landwirtin Gertrud Thees. Die Blätter müssen quietschen, wenn man sie aneinander reibt. Gelblich oder gräulich verfärbte Blätter und ein trockner Strunk sind klare Anzeichen, dass das Gemüse nicht mehr frisch ist. Frisch gekaufter Grünkohl sollte nicht bei Raumtemperatur gelagert werden, sondern gehört in den Kühlschrank, wo er sich etwa fünf Tage hält. Alternativ kann er bei Außentemperaturen unter acht Grad Celsius auch draußen in einem Korb gelagert werden. Der Krauskohl enthält jede Menge Vitamin C, A und E und viele wichtige Mineralstoffe. Um sie nicht durch langes Kochen zu zerstören, den Kohl am besten nur kurz garen, dünsten oder dampfgaren. Wer die kompletten Vitamine und Mineralstoffe des Grünkohls genießen möchte, isst ihn am besten roh – als Salat, Rohkost oder püriert im Smoothie.

Meistgesehen
Videos aus dem Ressort