Beauty: Auch Gemüse verhilft zu schöner Haut

Beauty : Auch Gemüse verhilft zu schöner Haut

Die gesunden Inhaltsstoffe entfalten auch in selbsgemachter Kosmetik ihre Wirkung.

() Wahre Schönheit kommt von innen: Das ist nicht nur eine seit Langem bekannte Volksweisheit, sondern wird auch von den Experten der Plattform www.beautypunk.com bestätigt. So helfe grüner Paprika gegen Cellulite. Das enthaltene Silizium stärke Bindegewebe, Haar und Nägel. Als „echte Energiebombe“ wird Ingwer bezeichnet. Es kurble den Kreislauf, die Durchblutung und den Stoffwechsel an.

Für einen faltenfreien Teint sorgen Tomaten, die zwar wenig Kalorien, dafür aber viel Lycopin enthalten, das die Zellen vor Alterung schützt. Das rote Gemüse ist auch reich an Kalium, „was unsere Muskeln brauchen, um zu funktionieren, und die Nägel, um elastisch und fest zu bleiben“. Bei brüchigen Nägeln und matten Haaren könne Feldsalat für Abhilfe sorgen, da er Biotin und Vitamin A enthalte. Letzteres ist nach Angaben der Internetseite www.gesundheit.de auch wichtig für eine intakte Haut: „Es stabilisiert außerdem die Zellwände und sorgt so für eine frische, glatte Haut.“ Möhren, Brokkoli, Grünkohl und Paprika liefern Beta-Carotin, das der Körper in Vitamin A umwandelt.

Auch von außen angewendet kann Gemüse seine pflegende Wirkung entfalten – nicht nur in Form von Gurkenscheiben auf dem Gesicht. Bei trockener Haut empfiehlt www.liebenswert-magazin.de eine Avocado-Gesichtsmaske, da diese mit ihren reichhaltigen Inhaltsstoffen den Feuchtigkeitsspeicher der Haut wieder auffülle. „Die Maske macht die Haut sanft und geschmeidig und verleiht dem Gesicht ein gesundes, frisches und gepflegtes Aussehen.“ Die Avocado enthalte auch die Vitamin E und B6, Magnesium und den wichtigen Nährstoff Biotin.

Die Maske besteht aus einer halben reifen Avocado, je einem Teelöffel Honig und Joghurt sowie etwas Milch und Olivenöl. Sie wird auf die gereinigte Haut aufgetragen und nach etwa 15 Minuten mit lauwarmem Wasser abgespült.

Mehr von Saarbrücker Zeitung