1. Leben
  2. Wohlfühlen

Anti-Aging-Wirkstoff pflegt auch lange Haare

Anti-Aging-Wirkstoff pflegt auch lange Haare

Anti-Aging-Wirkstoff pflegt auch lange Haare Lange Haare können am besten mit Produkten mit Hyaluronsäure gepflegt werden. Denn die Spitzen, die schon einige Jahre gewachsen sind, leiden unter Alterserscheinungen, erläutert Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland.

Hyaluronsäure wird in der Anti-Aging-Pflege für die Haut eingesetzt. Neue Untersuchungen hätten gezeigt, dass Hyaluronsäure die Fähigkeit besitzt, Feuchtigkeit zu binden - sie kann bis zum Tausendfachen ihres Eigengewichts an Wasser aufnehmen. Das wirke sich auf die Feuchtigkeitsdepots im Haar aus und sorge für mehr Geschmeidigkeit.

Pailletten peppen den Nagellack auf

Lackierte Finger- und Zehennägel kann man aufpeppen, ohne viel Geld im Nagelstudio auszugeben. Das schreibt das Internetportal cosmoty.de. Hierfür besorgt man sich farbige Strasssteinchen oder Pailletten im Bastelladen und drückt sie auf den angetrockneten Nagellack auf. Das Ganze wird mit einer Klarlackschicht versiegelt.

Anti-Cellulite-Peeling mit Zucker und Öl

Zucker und Olivenöl eignen sich für ein selbst gemachtes Anti-Cellulite-Peeling, wie die Zeitschrift Freundin schreibt. Der grobe, braune Zucker wird im Verhältnis 1:1 mit dem Öl gemischt und unter der Dusche eingerieben. Der Zucker reibt abgestorbene Hautschuppen gut ab und regt die Durchblutung an. Das Olivenöl sorgt dafür, dass das Peeling gut verteilt wird.

Echthaarpinsel geben Puder gleichmäßiger ab

Wer sein Make-up mit einem Pinsel statt einem Schwämmchen aufträgt, sorgt dafür, dass das Gesicht weniger maskenhaft wirkt. Das Magazin Glamour empfiehlt Naturhaarpinsel. Sie sind geschmeidiger als Kunsthaarpinsel. Zudem speichern sie Puder besser und geben die Farbe besonders gleichmäßig ab. Für cremige Produkte eignen sich jedoch Kunsthaarpinsel eher: Sie sind robuster und behalten länger ihre Ausgangsform.

Auch Arme und Hände vor der Sonne schützen

Um die Haut vor der Frühjahrssonne zu schützen, sollte man Cremes oder Make-up mit Lichtschutzfaktor (LSF) verwenden - allerdings nicht nur im Gesicht. Darauf weist die Zeitschrift Brigitte hin. Auch Dekolleté, Oberarme und Hände sind nicht mehr an die Sonne gewöhnt und brauchen im Frühling mindestens einen LSF 15.

Gelatine gibt dem Haar einen besseren Halt

Mit ein paar Tricks kann man auch ohne Haarspray für einen besseren Halt der Frisur sorgen. Wie das Internetportal cosmoty.de beschreibt, eignet sich Gelatine als Alternative. Diese wird in warmem Wasser aufgelöst und mit der Haarspülung oder dem Shampoo vermischt. Die Masse wird beim Duschen normal in das Haar eingearbeitet.