| 20:39 Uhr

Wissen
Smartphone hilft bei Bipolarer Störung

Dresden. (np) Mediziner der Uniklinik Dresden testen eine Smartphone-App für Patienten, die an einer Bipolaren Störung leiden. Die Krankheit führt zu extremen Wechseln in der Gefühlswelt. Die App soll frühe Anzeichen erkennen.

Sie untersuche dafür Nutzungsdaten des Telefons auf Alarmzeichen eines bevorstehenden Stimmungsumschwungs, erklärt die Uni Dresden.