| 20:29 Uhr

Medizin
Neues Verfahren für Zahnimplantate

Rostock. (np) Biologen der Uni Rostock entwickeln ein Verfahren für Zahnimplantate, das die Phase des Knochenaufbaus verkürzen soll. Der wird notwendig, wenn der Kiefer geschrumpft ist. Die Forscher wollen ein Knochenersatzmaterial entwickeln, bei dem Stammzellen des Patienten genutzt werden.