Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:28 Uhr

Bienensterben
Mögliches Medikament gegen die Varroa-Milbe

Forscher der Uni Hohenheim haben ein neues Mittel gegen die Varrao-Milbe entwickelt.
Forscher der Uni Hohenheim haben ein neues Mittel gegen die Varrao-Milbe entwickelt. FOTO: Michael Reichel
Hohenheim.

(np) Forscher der Uni Hohenheim haben ein Medikament auf der Basis von Lithiumchlorid entwickelt, mit dem Bienenstöcke von der Varroa-Milbe befreit werden könnten. Bislang werden dafür aggressive chemische Substanzen eingesetzt. Die Biologen gehen davon aus, dass der Wirkstoff, der mit Zuckerwasser verfüttert wird, kaum Nebenwirkungen hat und sich im Honig nicht anreichert.