Künstliches Licht verändert den Melatoninspiegel

Wissen : Die Straßenbeleuchtung wirkt auf den Hormonhaushalt

(np) Die Straßenbeleuchtung hat Einfluss auf den Hormonhaushalt, denn sie beeinflusst die Produktion des Hormons Melatonin. Ein hoher  Melatoninspiegel macht uns abends müde.

Bei  hoher Beleuchtungsstärke wird die Bildung von Melatonin unterdrückt, bei Dunkelheit wird viel Melatonin gebildet. Künstliches Licht kann diesen Effekt bei Menschen und Wirbeltieren dämpfen, erklärt das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei. Die Empfindlichkeitsschwelle beim Menschen liege bei sechs Lux, doch die Straßenbeleuchtung strahle oft deutlich heller. Melatonin steuert Prozesse wie Fortpflanzung und Wachstum.