| 15:38 Uhr

Wissen
Krebs hat gefährliche Langzeitfolgen

Berlin. (np) Die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs warnt vor den Langzeitfolgen einer Krebserkrankung in jungen Jahren. Eine US-Gesundheitsstudie mit 271 Patienten der Universität von North Carolina zeige eine alarmierende Häufung von Depressionen, Angststörungen, Asthma, erhöhten Cholesterinwerten, Bluthochdruck, Übergewicht und Diabetes bei jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 39 Jahren nach einer Krebserkrankung.

Zu diesem Thema gebe es in Deutschland bisher kaum  Forschung. Das müsse sich ändern.