Video

Klimageräte im Test: Welches kühlt am besten?

Bei den immer heißer werdenden Sommern ist ein Klimagerät eine sinnvolle Anschaffung. Die gängige Frage lautet: Splitgerät oder Monoblock? Der Unterschied zwischen den beiden besteht darin, dass das Splitgerät aus einem Innen- und Außengerät besteht und fest installiert wird. Monoblock-Geräte sind mobil und sich überall in der Wohnung aufstellen lassen. Monoblöcke stellen sich als weniger energieeffizient her und dem Klima damit langfristig erheblichen Schaden zufügen. Obwohl die Kältemittel von Splitgeräten umweltschädlicher sind, die Splitgeräte teurer in der Anschaffung und die Geräte deutlich aufwendiger zu installieren sind, überwiegen die Vorteile. In dem Test der Stiftung Warentest wurden ausschließlich Splitgeräte berücksichtigt, sechs der acht geprüften Geräte befand die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest in ihrem Bericht für "gut", zwei bekamen die Note "befriedigend". Testsieger der Untersuchung sind zwei Geräte: Daikin (FTXM25R + RXM25R) und Midea (MSAGAU-09HRFN8-ME + MOX201-09HFN8-ME). In der Unterkategorie "Umwelt" erzielen beide die Note "gut". Bei der Kühlleistung schneidet der Midea Lüfter ein wenig besser ab. Bei der Handhabung des Geräts kommen beide Geräte nur auf die Note "befriedigend". Das Gerät von Daikin ist mit 1.590 Euro etwas teurer in der Anschaffung als das Gerät von Midea mit 1.380 Euro. Monoblöcke sind günstiger, können ohne Genehmigung aufgebaut werden und sie besitzen - wenn sie auch deutlich mehr Strom verbrauchen - ein weniger klimaschädliches Kältemittel. Weil bei den Monoblöcken in den letzten Jahren keines der Geräte über die Note 3,5 hinaus¬gekommen ist, wurde der Test dieses Jahr nur mit Splitgeräten durchgeführt. Aus dem Jahr 2021 ist der Testsieger De'Longhi, Pinguino PAC N90ECO Silent.

Meistgesehen
Videos aus dem Ressort