1. Leben
  2. Wissen

Informatiker simulieren Corona im Computer

Online-Umfrage : Informatiker simulieren Corona im Computer

(np) Wie können die in der Corona-Krise vom Staat verfügten Einschränkungen fürs öffentliche Leben möglichst gefahrlos wieder gelockert werden? Was geschieht, wenn die Schulen wieder geöffnet werden?

(np) Wie können die in der Corona-Krise vom Staat verfügten Einschränkungen fürs öffentliche Leben möglichst gefahrlos wieder gelockert werden? Was geschieht, wenn die Schulen wieder geöffnet werden?

Derartige Szenarien simulieren Informatiker der Universität Trier und des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz im Computer. In ihren Rechenmodellen spielen sie Krankheitsverläufe und Verhaltensmuster von Menschen durch. Die Ergebnisse sollen bei der Einschätzung helfen, welche Maßnahmen sinnvoll sind.

„Da die Verbreitung des Virus vom Verhalten von Menschen und Faktoren wie zum Beispiel Schulschließungen abhängig ist und wir das in unseren Simulationsmodellen darstellen, wollen wir so die Wirksamkeit dieser Maßnahmen besser einschätzen lernen“, sagt Ingo Timm, Professor für Wirtschaftsinformatik an der Universität Trier.

Für eine Online-Umfrage zu diesem Thema suchen die Forscher nun Teilnehmer aus allen Altersgruppen. Die Umfrage läuft bis zum 22. April.

www.umfrage.wi1.uni-trier.de