Herzkatheter ist nicht immer notwendig

Medizin : Untersuchung per Herzkatheter ist nicht immer nötig

(np) Ein drückender Schmerz in der Brust oder ein Gefühl der Beklemmung kann Hinweis auf eine koronare Herzkrankheit sein, bei welcher der Herzmuskel nicht mehr ausreichend durchblutet ist.

Bisher werden Patienten bei derartigen Beschwerden mit einem Herzkatheter untersucht, weil dabei verengte Adern auch sofort aufgedehnt werden können. Doch in fast 60 Prozent der Fälle erweist sich der Eingriff als unnötig, erklärt die Berliner Uniklinik Charité. Bei bestimmten Patienten mit geringem und mittlerem Risiko, die anhand ihres Alters, Geschlechts und der Art des Brustschmerzes identifiziert werden könnten, genüge die Computertomographie. Das zeige eine Untersuchung mit Daten von 5300 Patienten aus 22 Ländern.

Mehr von Saarbrücker Zeitung