| 20:31 Uhr

Wetterküche Atlantik
Der Atlantik steuert den Pflanzenwuchs

Bern. (np) Wenn Buchen und Fichten in einem Jahr plötzlich enorme Mengen Samen produzieren, sprechen Biologen von einem Mastjahr. Dieses Phänomen ist im Extremfall in ganz Europa zu beobachten.

Sein Auslöser liegt offenbar weit entfernt über dem Meer, berichtet die Schweizer Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft. Die Biologen haben mit englischen Kollegen in einer 190 Jahre zurückreichenden Klimaanalyse die sogenannte Nordatlantische Oszillation als Auslöser identifiziert. Mit diesem Ausdruck bezeichnen Meteorologen Luftdruckschwankungen  zwischen dem Islandtief und dem Azorenhoch. Sie synchronisierten das Klima in Europa und könnten so die Samenproduktion einzelner Baumarten beeinflussen, berichtet die Uni Liverpool.  Samen fressende Vögel und Kleinsäuger könnten sich in Mastjahren zum Teil explosiv vermehren.