| 20:58 Uhr

Wissen
Bei der Migräne-Therapie lässt sich viel verbessern

Berlin. (np) Bis zu zehn Prozent der Männer und jede vierte Frau leiden an Migräne. Doch die Therapiemöglichkeiten würden bei weitem nicht ausgeschöpft, mahnt die Gesellschaft für Neurologie. Nur die Hälfte der Patienten werde von Ärzten zur Vorbeugung beraten.

Viele Patienten wüssten nicht, dass dabei nicht zwingend Medikamente eingesetzt werden müssen. Zum Beispiel könne regelmäßiger Ausdauersport Migräneattacken vorbeugen.