Fragen und Antworten zur Zeitumstellung Sommerzeit 2024: Wann wird nochmal die Uhr umgestellt?

Bald wird die Uhr auf Sommerzeit umgestellt. Doch wann und in welche Richtung? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur Zeitumstellung 2024.

Zeitumstellung auf Sommerzeit 2024: Wann wird nochmal die Uhr umgestellt?​
Foto: dpa/Christoph Soeder
  • Die Sommerzeit beginnt 2024 am 31. März
  • Die Winterzeit 2024 am 27. Oktober

Zwei Mal im Jahr müssen wir die Uhren umstellen. Zu Beginn des Jahres von Winter- auf Sommerzeit und gegen Ende des Jahres von Sommer- auf Winterzeit. Rund um die Zeitumstellung gibt es immer viel Verwirrung. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Zeitumstellung: Wann wird die Uhr 2024 umgestellt?

2024 wird am 31. März die Uhr auf Sommerzeit umgestellt. Am 27. Oktober 2024 müssen die Uhren dann auf die Winterzeit umgestellt werden.

Vor oder zurück? So stellen Sie die Uhr richtig auf Sommerzeit und Winterzeit um

Am 31. März werden die Uhren nachts von 2 Uhr auf 3 Uhr vorgestellt. Sie stellen für die Sommerzeit Ihre Uhren also um eine Stunde vor.

Am 27. Oktober werden die Uhren von 3 Uhr auf 2 Uhr zurückgestellt. Für die Winterzeit müssen Sie die Uhren also um eine Stunde zurückstellen.

Mit einem kleinen Bild lässt sich übrigens einfach merken, ob die Uhr vor- oder zurückgestellt werden muss. Dazu stellen Sie sich den Stundenzeiger der Uhr als Haustür vor:

Beginnt die Sommerzeit, öffnen wir die Tür und wollen nach draußen gehen. Wir bewegen die Tür nach vorne, ebenso wie den Stundenzeiger der Uhr.

In der Winterzeit, wenn es kalt wird, ziehen wir uns in die vier Wände zurück. Wir schließen die Tür und damit ziehen wir den Stundenzeiger ebenfalls zurück.

So vermeiden Sie Schlafprobleme durch Winterzeit und Sommerzeit

Werden die Uhren auf Sommerzeit oder Winterzeit umgestellt, haben viele Menschen danach Probleme mit ihrem Schlafrhythmus. Sie sind tagsüber oft müde. Das betrifft vor allem die Umstellung auf die Sommerzeit, denn dadurch ist die Nacht eine Stunde kürzer. Wir haben quasi einen kleinen Jetlag – ohne um die Erdkugel geflogen zu sein.

Um sich darauf einzustellen, können Sie bereits im Vorfeld Ihren Schlaf anpassen: Stellen Sie ihren Wecker so ein, dass Sie jeden Tag ein paar Minuten früher wach werden. Dann kommt die Veränderung nicht plötzlich.

Warum wurde die Sommerzeit eingeführt?

Die Sommerzeit soll vor allem Energie sparen. Durch die Sommerzeit ist es am Abend länger hell und es wird dadurch weniger künstliches Licht benötigt. Die erste Einführung der Sommerzeit in Deutschland war deshalb während des Ersten Weltkrieges. Danach wurde sie wieder abgeschafft und während des Zweiten Weltkriegs wieder eingeführt, wobei sie von 1940 bis 1942 durchgehend galt.

Von 1950 bis 1979 gab es in Deutschland dann wieder keine Sommerzeit und sie wurde erst als Folge der Ölkrise 1980 wieder eingeführt – in Ost- und Westdeutschland. Seit 1996 gibt es eine gesamteuropäische Regelung.

Wann soll die Sommerzeit abgeschafft werden?

Die Europäische Union hatte die Bürger über die Sommerzeit abstimmen lassen. Das Ergebnis: 80 Prozent der Teilnehmer waren für eine Abschaffung. Das war 2018. Doch noch immer gibt es in der EU die Sommerzeit und eine Abschaffung scheint politisch weiter schwierig zu sein. In den Mitgliedsländern gibt es unterschiedliche Meinungen darüber, welche Zeit dann künftig gelten sollen, etwa dauerhaft Sommerzeit oder dauerhaft Winterzeit. Einen Flickenteppich soll es in der EU aber nicht geben.

Zeitumstellung: Die Termine für 2025 und 2026

Die Termine zur Umstellung von Sommerzeit auf Winterzeit und umgekehrt ändern sich jedes Jahr. Das liegt daran, dass die Umstellung immer am jeweils letzten Sonntag im März und im Oktober erfolgt. Die Termine für die Umstellung in den kommenden Jahren:

  • Sommerzeit 2025: 30. März
  • Winterzeit 2025: 26. Oktober
  • Sommerzeit 2026: 29. März
  • Winterzeit 2026: 25. Oktober
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort