Öko-Test Pizzateig im Test - Zwei Markenprodukte fallen durch

Service · Das Verbrauchermagazin untersuchte 19 fertige Pizzateige auf ihre Inhaltsstoffe – manche Ergebnisse verderben einem den Appetit. Welchen Teig Sie für Ihre nächste Pizza bedenkenlos kaufen können, erfahren Sie hier.

 Öko-Test ließ 19 Fertigteige auf ihre Inhaltsstoffe überprüfen, nur ein Produkt schneidet „sehr gut“ ab.

Öko-Test ließ 19 Fertigteige auf ihre Inhaltsstoffe überprüfen, nur ein Produkt schneidet „sehr gut“ ab.

Foto: IMAGO/Panthermedia/Connerscott via imago-images.de
  • Öko-Test überprüfte 19 fertige Pizzateige auf ihre Inhaltsstoffe.
  • Ein günstiges Supermarkt-Produkt landet im Testbericht auf dem ersten Platz.
  • Ein Bio-Teig und zwei Markenprodukte enttäuschen im Test.

Wer Lust auf eine Pizza, aber keine Zeit hat, um den nötigen Teig vorzubereiten, greift häufig auf Fertigteig zurück. So fehlen nur noch die Tomatensoße und die passenden Zutaten, die nach Belieben ausgewählt werden können und schon ist die Pizza bereit für den Ofen. Was genau in den Fertigteigen aus dem Supermarkt steckt, hat Öko-Test überprüft.

Pizzateig im Öko-Test: Darauf wurde im Test geachtet

Das Verbrauchermagazin testete 19 Pizza-Fertigteige, bei vier Produkten handelt es sich um Bio-Produkte. Das von Öko-Test beauftragte Labor zahlte für die Produkte aus Supermärkten und Discountern zwischen 1,39 Euro und 7,95 Euro. Es wurde untersucht, ob die Fertigteige durch Keime oder mögliche Rückstände von Schimmelpilzgiften oder Pestiziden belastet sind. Im Test wurde zudem überprüft, ob die Teige Schadstoffe wie Mineralölkohlenwasserstoffe (MOSH/MOAH) oder Rückstände von Desinfektionsmitteln wie Chlorat oder Perchlorat enthielten.

Darüber hinaus ließ Öko-Test die Phosphat- und Natriumgehalte bei allen Teigen bestimmen. Sofern in den Pizzateigen Reismehl enthalten war, wurden diese auf mögliches Arsen getestet. Fertigteige mit Maismehl oder -stärke überprüfte das Labor auf den Einsatz „genmanipulierter Sorten“. Ob als glutenfrei deklarierte Pizzateige tatsächlich glutenfrei sind, ließ das Verbrauchermagazin ebenfalls testen.

Günstige Eigenmarke erhält als einziges Produkt die Bestnote

Der Testbericht fällt insgesamt eher ernüchternd aus. Lediglich zwei der vier Bio-Produkte schneiden „gut“ ab. Unter den zehn übrigen Fertigteigen erreicht sogar nur ein Teig das Gesamturteil „gut“. Mit der Bestnote schneidet ausschließlich der Fertigteig von Aldi Nord/Aldi Süd ab. Ein positives Fazit: Die als glutenfrei deklarierten Pizzateige sind tatsächlich frei von Gluten.

  • „Sehr gut“: Cucina Nobile Pizzateig, Aldi Nord/Aldi Süd (Cérélia SAS), 76 Cent pro 200 Gramm
  • „Gut“: Schär Gluten- Free Pizza Base, 2 Stück, Dr. Schär, 2,99 Euro pro 200 Gramm
  • „Gut“: Alnatura Pizzateig, Alnatura, 1,50 Euro pro 200 Gramm, Bio-Pizzateig

„Wer auf gesunde Fette achten möchte, sollte zu Teigen mit Raps- und/oder Olivenöl greifen“, erklärt Öko-Test im Testbericht. Grundsätzlich sollten Verbraucher Fertigteig „nur gut durchgegart und niemals roh“ essen, da sie „unerwünschte Keime“ enthalten können. Zudem enthalten die Produkte zu „Konservierungszwecken“ häufig Alkohol. „Ist der Teig im Ofen, sollte man sich außerdem die Hände waschen“, heißt es weiter.

Marken- und Bioprodukte nur „mangelhaft“

Vier Produkte rasseln mit der Note „mangelhaft“ durch den Test, darunter ein Bio-Teig. Fünf weitere Fertigteige erhalten das Gesamturteil „ausreichend“. Im Mittelpunkt der Kritik stehen „Keimbelastungen, Pestizidrückstände, umstrittene Phosphate“ und „erhöhte Salzgehalte“.

  • „Mangelhaft“: Frischer Pizzateig Bio, Cérélia SAS, 1,30 Euro pro 200 Gramm, Bio-Pizzateig
  • „Mangelhaft“: Knack & Back Glutenfreier Pizzateig, Knack & Back, 2,30 Euro pro 200 Gramm
  • „Mangelhaft: Henglein Frischer Pizzateig XXL, Hans Henglein & Sohn, 91 Cent pro 200 Gramm

Der glutenfreie Teig von Knack & Back gehört mit 2,30 Euro pro 200 Gramm zu den teuersten Produkten im Test und landet auf einem der hintersten Plätze. Für den zweiten Pizzateig von Knack & Back läuft es nicht viel besser, er erhält die Note „ausreichend“. Auch das Markenprodukt von Henglein fällt mit „mangelhaft“ im Test durch.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort