„Deutliche Unterschiede“ Billig-Gewürzgurken glänzen – das sind die Testsieger 2024

Öko-Test hat 24 Gewürzgurken auf Qualität geprüft. Bio-Gurken schnitten fast durchweg sehr gut ab, während es bei konventionellen Produkten große Unterschiede gab – das überraschende Testergebnis der Experten:

Im Test überzeugt fast die Hälfte der Produkte mit „sehr gut“. (Symbolbild)

Im Test überzeugt fast die Hälfte der Produkte mit „sehr gut“. (Symbolbild)

Foto: picture alliance/dpa/dpa-tmn/Franziska Gabbert
  • Öko-Test hat 24 Gewürzgurken-Produkte auf den Prüfstand gestellt.
  • Der Testbericht offenbart: Geschmacklich fallen die Bio-Gewürzgurken von Globus zurück.
  • Bei den herkömmlichen Produkten überzeugen vorwiegend Discounter-Eigenmarken die Test-Experten.

Gewürzgurken sind seit Langem fester Bestandteil der deutschen Küche. Sie werden gerne zu deftigen Gerichten wie Wurst oder Käse gereicht und sind auch als Snack für zwischendurch sehr beliebt. Ihr saurer Geschmack und ihre knackige Konsistenz machen sie zu einer erfrischenden und köstlichen Leckerei.

Im Rahmen eines aktuellen Tests hat Öko-Test verschiedene Gewürzgurken auf ihre Qualität und Inhaltsstoffe geprüft. Dabei wurden sowohl Bio- als auch konventionelle Produkte unter die Lupe genommen. Besonders bei den herkömmlichen Produkten gab es deutliche Unterschiede.

Testverfahren bei Gewürzgurken

Die Experten von „Öko-Test“ haben 24 Gewürzgurken aus Supermärkten, Bio-Läden und Discountern unter die Lupe genommen, darunter auch acht Bio-Produkte. Die Preise lagen zwischen 1,19 und 4,26 Euro pro 360 Gramm.

In spezialisierten Laboren wurden die Gurken auf Pestizide, Schwermetalle und andere Schadstoffe getestet. Auch die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben wie Säuregehalt und Sortierung wurde geprüft. Abschließend bewerteten geschulte Tester den Geschmack, Geruch und die Textur der Gurken.

Bio-Gewürzgurken im Test: Fast ausschließlich Gewinner

Von den acht getesteten Bio-Gewürzgurken schnitten sieben mit der Gesamtnote „sehr gut“ ab. Doch selbst in dieser ansonsten erfolgreichen Kategorie gibt es eine Ausnahme: Die Bio-Gewürzgurken von Globus. Die Marke des Handelsriesen aus dem Saarland landete auf dem letzten Platz.

Obwohl sie insgesamt noch mit „gut“ bewertet wurden, erhielten sie in der Geschmackskategorie nur ein „befriedigend“. Ein deutlicher Rückschlag im Vergleich zu den sechs Bio-Produkten, die in dieser Kategorie mit „sehr gut“ abschnitten.

Öko-Test: Große Unterschiede bei herkömmlichen Gewürzgurken

Bei herkömmlichen Gewürzgurken zeigt sich ein ganz anderes Bild. Die Unterschiede, insbesondere bei potenziell problematischen Inhaltsstoffen, sind hier deutlich ausgeprägter. Wie bereits in vorherigen Tests, etwa bei Kartoffelchips, bewähren sich oft die preisgünstigeren Optionen. Unter den Spitzenreitern dominieren ausschließlich preiswerte Marken von Discountern und Edeka.

  • Beste Ernte Gewürzgurken Auslese von Netto für 1,19 Euro – Gesamturteil: „sehr gut“
  • Freshona Gewürzgurken Auslese von Lidl für 1,19 Euro – Gesamturteil: „sehr gut“
  • Gut & Günstig Delikatess Gewürzgurken von Edeka für 1,59 Euro – Gesamturteil: „sehr gut“
  • Penny Gewürzgurken Auslese von Penny für 1,19 Euro – Gesamturteil: „sehr gut“

Hinweis: Die angegebenen Preise wurden zwischen dem 12. und 14. Juni 2024 erhoben und entsprechen dem Grundpreis der jeweiligen Produkte. Aktionstage sind dabei nicht berücksichtigt. Alle Produkte sind in 670 Gramm Gläsern erhältlich, mit einem Abtropfgewicht von 360 Gramm.

Fazit: Die Bio-Gurken erhielten fast durchweg Bestnoten, während es bei den konventionellen Produkten große Unterschiede gab. Besonders die preisgünstigen Optionen von Discountern wie Netto, Lidl und Penny überzeugten. Es ist ratsam, vor dem Kauf auf Testsiegel und Qualität zu achten, um hochwertige und unbedenkliche Gurken zu wählen.

Hier finden Sie alle ausführlichen Testergebnisse von Öko-Test zu Gewürzgurken. (Bezahlschranke, Heft 4/2024)

Transparenzhinweis: Dieser Artikel wurde seit seiner Erstveröffentlichung am 11. Juni 2024 aktualisiert und überarbeitet.