Woodstock lebt auf der Vauban Insle auf: In den Saarlouiser Festungsanlagen ist viel Live-Musik angesagt.

Termin-Tipp : „Größtes Festival aller Zeiten“ auf der Vauban Insel

In den Saarlouiser Festungsanlagen ist in den Sommermonaten viel Live-Musik angesagt.

Von Soul bis Rock, von bekannten Größen bis zu Cover-Bands – auf der Vaubaninsel in Saarlouis ist in den nächsten Monaten viel los. So stehen am 29. Juni Soul, Blues und Balladen mit Y’akoto auf dem Programm. Die deutsch-ghanaische Sängerin kann Top-20-Charts-Platzierungen und zwei Echo-Nominierungen verbuchen.

Zuvor erinnern am 28. Juni „Shine – The Pink Floyd Experience“ an die Erfolge der britischen Rock-Band. Nach vier Jahren Pause meldet sich das Trio „Simply Unplugged“ am 16. August auf der Vaubaninsel zurück und spielt Hits von den 60ern bis heute. Und am 17. August soll mit „50 Years of Woodstock“ das „größte Festival aller Zeiten in Saarlouis“ in den Festungsanlagen folgen. Mit dabei sind Thomas Blug mit seiner Jimi-Hendrix-Tribute-Band, Eddie Gimler mit seiner Formation „De Corazon – The Music Of Santana“ und Helge Lorenz mit der Joe Cocker-Tribute-Gruppe „The Hard Knocks“ Zuvor tritt am 10. August der Singer-Songwriter Jesper Munk auf.

Infos:

www.saarlouis.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung