1. Leben
  2. Treff Region
  3. Termine

In den Ferien täglich Führungen im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Führungen : Den Hüttenarbeitern auf der Spur

Im Weltkulturerbe Völklinger Hütte wird wieder ein umfangreiches Ferienprogramm angeboten.

Während der Herbstferien im Saarland und in Rheinland-Pfalz bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte um 15 Uhr eine tägliche Führung über das Areal an. Zudem starten unterschiedliche, geführte Rundgänge durch die Ausstellung „Afrika – Im Blick der Fotografen“ und zu den Installationen von Christian Boltanski.

Für die Kleinen gibt es kindgerechte Hütten-Spaziergänge. Hier werden die Abläufe im ehemaligen Eisenwerk erklärt – und was es hieß, in der Völklinger Hütte zu arbeiten. Neben der sonntäglichen Kinderführung um 11.30 Uhr gibt es dieses Angebot für Kinder und Jugendliche auch an den beiden Dienstagen der saarländischen Herbstferien, jeweils um 16 Uhr. In den französischen und luxemburgischen Schulferien führen auch französischsprachige Besucherbegleiter durch das Industrie-Denkmal.

Zur aktuellen Afrika-Ausstellung beginnen die Führungen in den saarländischen Herbstferien jeweils mittwochs und samstags um 11.30 Uhr sowie sonntags um jeweils 14 Uhr. „Afrika – im Blick der Fotografen“ präsentiert Arbeiten von acht afrikanischen Fotografen und einer Fotografin. Diese zeigen einen Blick auf Afrika – „jenseits von Stereotypen“, erklärt der Veranstalter.

Seit Ende August dieses Jahres hat die Installation „Erinnerungen – Souvenirs – Memories“ des Künstlers Christian Boltanski ihren dauerhaften Platz in der Möllerhalle der Völklinger Hütte. Zahlreiche Spinde aus verschiedenen Betriebsteilen sind zu Installationen gruppert worden. Aus diesen sind Erinnerungen ehemaliger Hüttenarbeiter zu hören.

Wegen der Covid-19-Regeln sind die Plätze für alle Führungen begrenzt. Daher wird eine Anmeldung empfohlen.

Anmeldung und weitere Infos unter Tel. (0 68 98) 9 10 01 00

vistit@voelklinger-huette.org