Im Staatstheater wird drei Mal Marguerite in dieser Woche aufgeführt

Marguerite : Begegnung mit schwerwiegenden Folgen

Gleich drei Mal steht diese Woche das Musical „Marguerite“ auf dem Spielplan des Staatstheaters.

Das Musical „Marguerite“ des Oscar-Preisträgers Michel Legrand wird am Freitag, 19.30 Uhr, Sonntag, 18 Uhr, und Dienstag, 19.30 Uhr, im Großen Haus des Saarländischen Staatstheaters in Saarbrücken aufgeführt. Das Werk handelt von einer großen Liebe in Zeiten von Krieg und Zerstörung und wird untermalt von Chansons, Jazz und den Klängen Holywoods à la Barbra Streisand. Die Hauptrolle übernimmt der Schweizer Opern- und Musicalstar Katja Reichert. Die saarländische Schlager-Sängerin Ingrid Peters stehr als „Chanteuse“ in dem Musical auf der Bühne.

Die Geschichte spielt im besetzten Paris Anfang der 1940er Jahre: Mit ausschweifenden Partys versucht die Gesellschaft der Seine-Metropole den Krieg „wegzufeiern“. Mittendrin: Die umjubelte Jazz-Sängerin Marguerite, der die Verehrer scharenweise zu Füßen liegen. An ihrem 40. Geburtstag lernt Marguerite den jungen Jazz-Pianisten Armand kennen – eine Begegnung mit Folgen.

Weitere Infos unter
Tel. (06 81) 3 09 24 86

www.staatstheater.saarland