Die Saarlandhalle und Garage wollen den Winter in die Flucht schlagen

Konzerte in Saarbrücken : Mit viel Live-Musik den Winter wegrocken

In der Saarbrücker Garage und in der Saarlandhalle ist in den kommenden Wochen viel los.

Mit dem harten Schulalltag statt heftigen Rhythmen und Comedy startet die Saarbrücker Garage diese Woche etwas ungewohnt in ihr Februar-Live-Programm. „World Of Lehrkraft – Ein Trauma geht in Erfüllung“ heißt es am Mittwoch, 20 Uhr. Herr Schröder, „vom Staat geprüfter Deutschlehrer und Beamter mit Frustrationshintergrund, lässt die Besucher hinter die Fassade eines Pädagogentums blicken, das so modern und dynamisch ist wie ein 56k-Modem“, so der Veranstalter. Der „Pauker mit Pultstatus“ habe die Seite gewechselt und packe ungeniert aus: über sein Leben am Korrekturrand der Gesellschaft, über intellektuell barrierefreien Unterricht, die Schulhof-Lebenserwartung Pubertierender und die Notenvergabe nach objektivem Sympathie-Prinzip.

Ab 6. Februar geht es dann aber in der Garage wieder heftig zur Sache. Die schwedische Power-Metal-Band Hammerfall war von Indien bis Australien schon rund um den Globus auf Tour und hat von Iron Maiden bis Rammstein bereits mit zahlreichen Größen auf der Bühne gestanden.

Am 6. Februar hat sich die schwedische Power-Metal-Band Hammerfall in der Saarbrücker Garage angesagt. Foto: saarevent

Apropos Rammstein: Die Hits der Berliner Rocker gibt es einen Tag später, am 7. Februar, live in der Garage zu hören. Völkerball wollen mit ihrer Tribute-Show nicht nur soundmäßig, sondern mithilfe von sorgfältig nachgebildeten Requisiten, Outfits und Masken auch optisch perfekt in die Rollen ihrer „Vorbilder“ schlüpfen.

Zur Veröffentlichung ihres neuen Albums „Renegades“ sind Equilibrium zurzeit wieder auf Europatour. Am 11. Februar stellt die bayrische Metal-Formation ihre aktuellen Songs in der Garage vor. Und am 27. Februar heißt es dort dann mit der Rock-Truppe Knorkator: „Zweck ist widerstandslos“.

Auch im März ist das Live-Programm von „Saarevent“ voll – und zumindest am 24. März auch die Saarlandhalle. Denn das Konzert mit Johannes Oerding ist ausverkauft. Mit Max Giesinger hat sich dort am 16. März eine weitere Größe der deutschsprachigen Pop-Szene angesagt. Auf seiner „Die Reise“-Tour legt der Musiker einen Abstecher ins Saarland ein.

Ein weiterer Höhepunkt in diesem Monat verspricht am 21. März das Konzert der „Sisters Of Mercy“ in der Garage zu werden. Die Gothic-Rock-Urväter landeten in den 90er Jahren Hits wie „Temple Of Love“. Obwohl sie seit Jahren keine neue Songs mehr veröffentlicht haben, klingt laut Veranstalter der „Sound der Band aus Leeds immer noch zeitlos frisch“.

Die Rapperin Loredana kommt am 19. März auf ihrer „King Lori Tour“ in die Saarlandhalle. Foto: saarevent

Auch Hip-Hop steht wieder auf dem Programm. So macht zum Beispiel am 19. März Loredana auf ihrer „King Lori Tour“ in der Saarlandhalle Station. Die Schweizerin mischt in ihrer Heimat laut Veranstalter regelmäßig die Rapszene auf. Ihr erstes Musikvideo zu dem Titel „Sonnenbrille“ kam in nur vier Tagen auf über sieben Millionen Aufrufe. Ihr Stil sei unangepasst, klinge mal lässig-provokant, mal fast aggressiv, aber immer souverän und speziell.

Weitere Infos unter

www.garage-sb.de