20. Gymmotion kommt in die Saarlandhalle Saarbrücken und der Arena Trier

Pauline Schäfer kommt in die Saarlandhalle : Körperkunst pur und fliegende Lichter

Die Show „Gymmotion“ gastiert an diesem Freitag in Trier und am 5. Dezember in Saarbrücken.

Kraft, Dynamik und Hochgeschwindigkeits-Entertainment möchte die Show „Gymmotion“ in ihrem neuen Programm bündeln. „Flying Energy“, so der Titel, soll laut Regisseur Harald Stephan „die Sinne fliegen lassen“. Auf ihrer aktuellen Tour kommt die Turngala gleich zwei Mal in die Region: an diesem Freitag, 19 Uhr, in die Arena Trier und am Donnerstag, 5. Dezember, 19.30 Uhr, in die Saarlandhalle Saarbrücken. Dort richtet der Saarländische Turnerbund die „Gymmotion“ zum 20. Mal aus und feiert Jubiläum.

In der Show treffen internationale Artisten und Künstler der Zirkus- und Varieté-Szene auf Spitzen-Sportler. Dazu gehören der Welt- und Vize-Weltmeister im Rhönradturnen Luca Christ. In seiner Darbietung „Wellenreiter“ verschmelzen laut Veranstalter Sport und Harmonie.

Mit dabei sind zudem die deutsche National-Mannschaft der Rhythmischen Sportgymnastik und der „TuS Chemnitz-Altendorf“. Die Top-Athletinnen präsentieren gleich zwei Nummern: Eine ­Bodenshow und Wettkampf-Übungen am Balken. Am Barren sind dagegen Turner der belgischen National-Mannschaft und der Bundesliga zu sehen. Dabei trifft Comedy auf Artistik.

Hoch hinaus geht es in „Flying Energy“ mit Athleten der deutschen National-Mannschaft im Trapolin-Turnen, die Dreifach- und Doppelsaltos mit bis zu zwei Schrauben zeigen. Mit erstaunlicher Leichtigkeit präsentiert das Duo Idols laut Veranstalter „schwierigste Tricks an den Strapaten“. Und Olena Shapoval möchte das Publikum am Luftring grazil und virtuos in eine andere Welt entführen.

Mit erstaunlicher Leichtigkeit zeigt das Duo Idols schwierige Tricks an den Strapaten. Foto: STB

Die Gruppe „White Gothic“ aus der Ukraine gehöre dagegen zu den besten Hand-auf-Hand-Artisten der Welt, so Regisseur Harald Stephan. Aus Japan kommen „Kokushikan“, die für Körperkunst in Perfektion stehen würden. Ihre Darbietung sei eine Mischung aus Rhythmischer Sportgymnastik, Akrobatik und Turnen. Zu den ganz neuen Nummern, die 2019 zu sehen sind, gehöre das Duo Ferrandino, so Stephan weiter. In Höchst-Geschwindigkeit wirbeln die Akrobaten auf Rollschuhen über die Bühne.

„The Light Crew“ setzt sich unter anderem aus Deutschen Meistern im Hip Hop und World-Cup-Sieger im Klassischen Ballett zusammen und ist bereits bei den „Special Olymics“ in Kiel sowie der Tischtennis-WM aufgetreten. Nun möchte die Gruppe in der Show „Flying Energy“ für fliegende Lichter und LED-Effekte sorgen. Das „Wall Street Theater“ führt mt trockenem englischen Humor und einer Prise Artistik durch den Abend.

The Light Crew“ setzt sich unter anderem aus Deutschen Meistern im Hip Hop und World-Cup-Sieger im Klassischen Ballett zusammen. Foto: STB

Im Vorprogramm präsentieren sich jeweils regionale Gruppen. In Saarbrücken steht das Kinderturnen im Mittelpunkt einer Vorführung von fünf Vereinen mit 120 Kids. Zudem treten die Turn-Comedians „Die Ottentaler“ auf. Als spezielle Jubiläums-Gäste sind in Saarbrücken zudem die Saar-Top-Turnerinnen Pauline und Helene Schäfer mit dabei.

www.stb.saarland

www.gymmotion.org

Mehr von Saarbrücker Zeitung