Dan Auerbach und Patrick Carney mit neuem Album Let's Rock

CD-Tipp : Die wahre Magie des Zusammenspiels

✮✮✮✮ „Let’s Rock“ von The Black Keys präsentiert bluesigen Garage-Rock und mehr.

Nach fünf Jahren gibt es endlich wieder ein neues Album von Sänger und Gitarrist Dan Auerbach und seinem Partner, dem Schlagzeuger Patrick Carney. Seit ihrer Jugend machen sie zusammen Musik, und seit vielen Jahren ist ihre Band The Black Keys weltweit bekannt.

 „Wenn wir zusammen sind, sind wir The Black Keys, dort liegt die wahre Magie und das nun schon, seit wir 16 sind“, erklärte der 40-jährige Auerbach zuletzt.

Die Songs auf ihrem neunten Album „Let’s Rock“ (Easy Eye/Nonesuch/Warner) ­haben sie live eingespielt und obendrein auch produziert. Mit der vorab veröffentlichten ersten Single „Lo/Hi“ schrieben sie sogleich US-
Chartgeschichte. Der Song, eine lässig groovende ZZ Top-Reminiszenz, war der erste, der zeitgleich auf Platz eins der „Mainstream Rock“- , „Adult ­Alternative Songs“- , „Rock Airplay“ und „Alternative Songs“-Charts stand.

In ­Sachen Blues-­induziertem ­Garage Rock macht den Herren aus Akron, Ohio, so schnell niemand etwas vor. Man verzeiht ihnen auch wohlwollend eine etwas glatt gebügelte Ballade wie „Sit Around And Miss You“. Denn neben „Lo/Hi“ offerieren sie auf ihrem neuen Album mit dem schwungvollen und mit Chorgesängen ausstaffierten „Eagle Birds“, „Go“, dem wundervoll vor sich hin schleichenden „Walk Across The Water“ und dem Geniestreich „Tell Me Lies“ mehr Gutes als Mittelmäßiges – Schlechtes sowieso gar nicht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung