1. Leben
  2. Treff Region
  3. Essen und Trinken

Unsere Wein-Tipps aus dem saarländischen Fachhandel: Weinkosmos Saarbrücken

Unsere Wein-Tipps aus dem saarländischen Fachhandel: : Weinkosmos Saarbrücken

Die Restaurants sind noch immer geschlossen, die Menschen kochen und essen zu Hause. Oder lassen sich Gerichte liefern. Das kann man natürlich auch mit Wein. Denn auf ein Gläschen Rebensaft muss auch in Coronazeiten niemand verzichten. In einer losen Serie stellen wir allen Genießern, die sich gerne mal einen feinen Wein zum Essen oder auch solo gönnen wollen, Tipps vor. Wir haben bei renommierten Händlern im Saarland nachgefragt und vor allem Weine getestet, die jetzt im Frühjahr oder auch im Frühsommer aktuell sind, die zum Beispiel zu Spargelgerichten passen oder zum Grillen. Alle Händler bieten ihre feinen Tröpfchen online an. Die Weine werden bis vor die Haustür geliefert, die Kunden unterstützen damit auch den Fachhandel im Land und helfen mit, Arbeitsplätze zu erhalten.

„Wir konzentrieren uns auf naturreine Weine renommierter oder innovativer Winzer, die die normalen Biowein-Standards deutlich übertreffen und zu den besten in ihrer jeweiligen Preisklasse gehören“, erklärt Michael Diener aus Saarbrücken. 2003 hat er seine Firma Weinkosmos gegründet. Er betreibt keinen Laden, arbeitet als Online-Versender, beliefert von seinem Lager aus die Gastronomie und Privatkunden. Er hat zirka 800 Weine im Programm, Schwerpunkte sind Deutschland und Frankreich, dahinter folgt Italien. „Wir beziehen unsere Weine nur direkt vom Weingut, sodass wir auch die beste Qualität garantieren können.“ Auf seiner Homepage schreibt Diener, dass naturreine Weine nicht nur eine feinere und aromatischere Frucht haben - vom Duft ganz zu schweigen -, sondern auch einen intensiveren und mineralischeren Geschmack, „etwas, was besonders erfahrene Weinkenner zu schätzen wissen, da dadurch auch Tiefe, Struktur und geschmackliche Differenzierungen deutlich erhöht werden.“

Michael Diener aus Saarbrücken hat 2003 seine Firma Weinkosmos gegründet. Er betreibt keinen Laden, arbeitet als Online-Versender, beliefert von seinem Lager aus die Gastronomie und Privatkunden. Foto: Thomas Reinhardt

Für unsere Probe stellte Michael Diener einen Weißwein, einen Rosé und einen Roten zur Verfügung. Zu Spargel, Fisch und Meeresfrüchten, zu weißem Fleisch, Geflügel und vielem mehr können wir den Weißburgunder trocken 2019 vom Margarethenhof in Forst (Pfalz) sehr empfehlen. Für 7,50 Euro bekommt man einen frischen und fruchtigen Burgunder, der nach weißen Blüten und Minze duftet und auch auf der Zunge zu überzeugen weiß. Eine schöne Balance zwischen Frucht und Mineralik zeichnet ihn aus.

Zu Spargel, Fisch und Meeresfrüchten, zu weißem Fleisch, Geflügel und vielem mehr können wir den Weißburgunder trocken 2019 vom Margarethenhof in Forst (Pfalz) sehr empfehlen. Foto: Thomas Reinhardt

Terrasse oder Garten, Sonne, Grillen – da kommt der Rosé 2018 vom Weingut Würtzberg in Serrig an der Saar gerade richtig. Für sieben Euro gibt es hier einen saftigen und fruchtigen Rosé von feinherbem Geschmack. Den kann man solo oder als Apéritif genießen, zu Vorspeisen (Antipasti), zu Pizza und, wie gesagt, zu ganz vielen Grillgerichten, ob Fisch oder Fleisch.

Zum Rindersteak, zu Lamm oder zu Wild – da sollten Sie mal dieses feine Tröpfchen aus dem italienischen Piemont probieren. Der Langhe Rosso 2016 von der Azienda Agricola Mario Giribaldi (7,90 Euro) verströmt feine Aromen von roten und schwarzen Früchten, er schmeckt harmonisch, weich und mit schöner Fülle, wie man sie in dieser Preisklasse nicht unbedingt erwartet.

Weinkosmos Saarbrücken
Michael Diener
www.weinkosmos.de