Eröffnung steht bald an Was das Café „Yume“ in Saarbrücken zu etwas Besonderem machen soll

Saarbrücken-St. Johann · Ein Plakat im Schaufenster kündigt die Neueröffnung bereits an. Im Inneren wird noch gearbeitet. In der Türkenstraße in der Saarbrücker Innenstadt eröffnet bald das Café „Yume“. Worauf sich Kunden dort freuen dürfen.

Von links: Timm Schreiner, Jasmin Rink und Mehek Maqsood sind das Gründer-Trio des Cafés „Yume“ in der Türkenstraße in Saarbrücken. Noch wird in den Räumlichkeiten des ehemaligen Ladens „Naturkost Mutter Erde“ gebaut. Mitte Juni wollen die drei dort ein neues „Wohnzimmer“ für Saarbrücken eröffnen.

Von links: Timm Schreiner, Jasmin Rink und Mehek Maqsood sind das Gründer-Trio des Cafés „Yume“ in der Türkenstraße in Saarbrücken. Noch wird in den Räumlichkeiten des ehemaligen Ladens „Naturkost Mutter Erde“ gebaut. Mitte Juni wollen die drei dort ein neues „Wohnzimmer“ für Saarbrücken eröffnen.

Foto: Lea Kasseckert

Gemütlich soll es werden, das neue Café in der Türkenstraße in der Saarbrücker City. Seit einigen Wochen kündigt ein Plakat, im Schaufenster des ehemaligen Biowaren-Ladens „Naturkost Mutter Erde“ hängend, die Neueröffnung an. „Yume“ wird das Café heißen, hinter dem sich ein Konzept aus „Shop, Coffee, Food“ (engl. Einkaufen, Kaffee, Essen) verbirgt.